DIE NEUE INQUISITION DES LEITENDEN DIREKTORS KIRSTEN A. AUS BERLIN

AKTUALISIERUNG 13.09.12 : SEIT DIESEM ARTIKEL HABEN WIR ZWEI NEUE eMAILs BEKOMMEN VON WEITEREN MITGLIEDERN AUS BERLIN, LEIDER ANONYM, MIT WEITEREN DATEN ÜBER DIE MOMENTANE SITUATION DORT. NUR HEUTE HATTEN WIR BIS 13:30 UHR  345 EINGÄNGE, LEIDER NICHT SOVIELE KOMMENTARE DAZU. WIR WÜRDEN UNS ÜBER MEHR FREUEN.

______________________________________________________

Eigentlich hatten wir einen anderen Artikel für heute bereitgestellt, doch vor ein paar Tagen erreichte uns eine Email eines Mitglieds der Scientology Kirche Berlin. Diese Email war schon fast ein Hilferuf. Natürlich haben wir uns darum gekümmert, und haben via  Email   Kontakt mit der Person aufgenommen.

Hier ein paar einzelne Auszüge dieser sehr langen Email, die wir in blau geschrieben haben. Natürlich werden wir diese Email nicht komplett drucken, da man sonst ersehen könnte, wer diese Person ist. Wir haben es versprochen, es nicht zu tun, und daran halten wir uns auch. Das rot Geschriebene sind unsere Kommentare dazu.

***Ich glaube es einfach nicht. Wir werden in die Org gerufen wie die Tiere zum Schlachthof,…wir müssen dorthin gehen, damit wir gefragt werden, ob wir mit verschiedenen Personen, die “ angeblich “ gegen die Org sind, Kontakt haben. ***

Das ist leider nicht nur in Berlin so, sondern es ist in den letzten Jahren eine verstärkte Praktik der Scientology Organisation, sich von alten, guten, selbstbestimmten Mitgliedern, die zu viele Fragen stellen, zu entledigen.

*** Bei einigen Publics waren sie wohl auch deswegen zuhause. Einem anderen Public  haben sie das SP Declare von Stefanie Burmeister (ex Top Cl V Grad. Auditor Hamburg) gezeigt, und verlangt, oder besser gesagt ans Herz gelegt, zu disconnecten (zwangstrennen in diesem Fall).***

Das scheint wohl die neue Aufgabe einer Miscavige Organisation geworden zu sein. Er hat wohl in den ganzen Organisationen seine Klone erschaffen, die genau das tun, was er tun würde. Für David Miscavige ist es auch nichts außergewöhnliches, denn er selbst hat auch kein Interesse an Freundschaften, geschweige denn an Familie. Seine Frau Shelly Miscavige ist schon seit ein paar Jahren spurlos verschwunden. Sein Bruder Ronnie Miscavige ist schon vor Jahren raus, und hat keinen Kontakt mehr zu seinem Bruder David. Kurz danach war seine Nichte (Tochter von Ronnie Miscavige) Jenna Miscavige jetzt Hill, wohl der gleichen Meinung, das es nicht mehr tragbar sei, die Organisation ihres Onkels weiterhin zu unterstützen. Und vor einigen Wochen hat David Miscaviges Vater, Ron Miscavige Senior, genau dasselbe gemacht!

*** Der ED (Executive Director) Kirsten A. spielt sich auf, als wäre sie von der Gestapo. Es kommt mir wirklich so vor, wie eine ethnische Säuberung ……..die, die nicht mit Allem übereinstimmen, werden entfernt, diejenigen, die die Klappe halten, und alles machen und keine nicht Übereinstimmung haben, die dürfen bleiben!***

Die Zeit, wo selbstständige Auditoren und Clears und Saint Hill Organisationen gemacht wurden, ist wohl schon lange beendet.  Jetzt werden Feinde und gefügige Roboter geschaffen, am besten ohne einen Funken Emotion.

***. Das geht so weit, das sie auch in das Privatleben der Mitglieder „herumpfuschen“. Z.B. langjährige Freundschaften gehen zu Bruch, Freundschaften die schon über 20 Jahre gehalten haben, werden ohne große Begründung einfach abgeschnitten.***

Wie heißt diese Technologie? Eine Sache ist gewiss, es ist nicht Scientology!!! Das HCO PL (Hubbard Kommunikationsbüro  Richtlinienbrief) werden sie wahrscheinlich vergebens suchen, denn es wurde dafür gesorgt, dass dieser Richtlinienbrief von der Bildfläche verschwindet.

***Auf dem Flur in der Org (Berlin Org) bekam ich mit, wie ein anderer Scientologe angesprochen wurde, dass, wenn seine Mitarbeiterin nicht in die Org kommen würde, er sich am besten von ihr trennen sollte.***

Auch hier fragen wir uns, was ist das für eine Technologie? Wir kennen nur diese:

 „Schlechte Tech macht es fast unmöglich, PCs oder Studenten hereinzuholen.”

(HCO PL 29. Mai 1961, Ausgabe I   Qualität und Verwaltung in Zentralen Organisationen)

***Der Mann einer Bekannten geht schon gar nicht mehr an das Telefon, wenn er die Nummer von der Org sieht, und in die Org gehen beide schon seit Jahren nicht mehr ***

„Die Öffentlichkeit bleibt scharenweise fern von Orgs, die die Technologie verändern.”

(HCO Executive Letter, 1. September 1964 Technische Vorträge von anderem Personal)

***Angst und Schrecken werden verbreitet. Das war schon so, als die ideale Org in Berlin damals eröffnet wurde, als die ganzen SO (Sea Org)- Leute da waren und Ethik- Interviews gegeben haben, und die Mitglieder zwangen, innerhalb von 48 Std. in die Org zu kommen, sonst wäre die Kacke am Dampfen. Das wurde besonders angewendet bei Leuten, die keine Mitarbeiter werden wollten.

Mir selbst sagte ein SO Mitglied, das, wenn ich nicht in die Org kommen würde, ich meinen weiteren Werdegang in Scientology vergessen könnte.  Und jetzt geht es weiter. Ich habe auf diesen ewigen Druck, den ich auch noch teuer bezahlen muss (mit Geld), keine Lust mehr. Ich möchte das nicht mehr, aber ich weiß nicht, was ich tun soll, ich will einfach nur weg. Scientology war für mich eine Insel, jetzt ist es fast zum Eingang in die Hölle geworden***

„Die  Leute aus der Öffentlichkeit HASSEN es wie die Pest, wenn IHNEN Dianetik und Scientology VERWEIGERT wird.”

(HCO PL 25. September 1972 Das Zurückgewinnen von Studenten und PCs)

 „Aber die Wahrheit ist, dass die Leute aus der Öffentlichkeit nur so lange bei Euch bleiben, wie Ergebnisse erzielt werden.

Sobald sie nicht erreicht werden, werden Bereiche verstimmt.”

HCO PL 26. Oktober 1971 Herabsetzungen der Technologie

Über Kirsten A. wissen wir nicht sehr viel, da wir sie nicht kennen. Doch scheint sie zum neuen Inquisitor geworden zu sein. Doch aus Teilen der restlichen Email können wir ersehen, das Selbstwichtigkeit bei Kirsten A., wie bei einigen anderen Mitarbeitern auch, doch sehr ausgeprägt sein muss.

 Was wir eigentlich nur über sie gefunden haben, sind verschiedene Berichte in Zeitungen, als ihre Kinder/Stiefkinder angeblich abgehauen sind, um die Sektenbeauftragte Ursula Caberta um Hilfe zu beten. Hier ein paar Auszüge aus einer der Zeitungen….. der Hamburger Morgenpost.

 ***So habe der 25-jährige Stiefbruder Sarahs der Sekte schon vor einiger Zeit den Rücken gekehrt. „Beide hatten deshalb die Sorge, dass ihnen der Kontakt untereinander verboten wird.“ Für das Mädchen sei der Bruder aber die wichtigste Bezugsperson.***

***Gemeinsam mit ihrem elf Jahre älteren Stiefbruder floh sie nach Hamburg. Für die Sekte eine große Blamage: Denn Sarah ist die Stieftochter von Kirsten A. der Berliner Direktorin der Scientology-Sekte.***

***Die Halbgeschwister haben ihren Ausstieg auch schriftlich formuliert: in einem Brief, den sie der Sekte zusandten. Die 14-Jährige soll geäußert haben, sie wolle ein selbstbestimmtes Leben ohne Scientology führen.***

Wie diese Situation damals ausgegangen ist wissen wir leider nicht, wir hoffen aber zum Guten. Aber eines wissen wir gewiss, Kirsten A. sollte eigentlich gelernt haben, wie schmerzhaft eine gezwungene Trennung sein kann. Doch scheinbar hat sie es doch nicht!

Zum Abschluss hier noch ein kleines Video von Tommy Davis (Pressesprecher der Scientology Kirche International), der mittlerweile auch verschwunden ist, indem er live im amerikanischen Fernsehen die Amerikaner, und eigentlich die ganze Welt, belügt, indem er sagt, es gibt keine Disconnection (Zwangstrennung in diesem Fall) in Scientology. Wahrscheinlich kennen Sie das Video schon, doch ist es immer wieder gut, die Lügen der “Kirche“ aufzufrischen.

Leider ist das Video nur auf Englisch, wir wollten es Ihnen aber deswegen nicht vorenthalten.

Haben sie noch einen schönen Tag mit Ihrer Familie, wenn Sie eine haben, denn wenn sie Scientologe sind der aufmüpfig ist, kann das schnell vorbei sein.

http://www.youtube.com/watch?v=ZoJ49RPnBUo

Advertisements

18 Antworten zu “DIE NEUE INQUISITION DES LEITENDEN DIREKTORS KIRSTEN A. AUS BERLIN

  1. Die Berliner Org promoted die L`S ganz stark, ich kenne Publics die überhaupt nicht mehr an der Brücke interessiert sind, sondern nur an den L`S, weil es „verspricht“, dass man viel Geld verdient. Man muß auch nicht
    clear sein, und kann die L`S trotz großer Study-Probleme bekommen.
    Die Staffs sind angehalten, die wenigen Publics, die das Geld haben, ihre
    Grade in Flag zu machen. Damit gräbt Flag den class V-Orgs das Wasser ab.
    Die Antwort von Kirsten: Wir bekommen von Flag dafür FSM-Kommission.
    Wie bezahlt Kirsten ihre Staffs ,wenn sie vorwiegend Einführungskurse und ein wenig Buch 1 liefern? Und wenn die Objektiven auch schon mal
    2 Jahre dauern? Es ist sooo traurig.

  2. Also ich kann das mit den Arbeitsplatzkündigungen und den Trennungsdingen bestätigen. Ich habe das Datum persönlich bei einem Mitarbeiter einer Scientologenfirma überprüft – ich habe die Person persönlich gefragt – und es stimmt. Man hat dort einer Miotarbeiterin nahegelegt zu gehen wenn sie nicht die Verbindung zu ihrer Freundin abbricht. Allerdings ist mir auf dieser Website alles ein wenig zu reißerisch aufgemacht und da stehe ich garnicht so drauf. Schließlich soll jeder selbst für sich herausfinden was eine eigene Wahrheit ist.

    • Hallo hmm, auch ich habe das erlebt am eigenen Leibe, als ich damals gegangen bin. Ich kenne das nur zu gut!!! Das ist eine Sauerei, aber keine Religion.
      Und wegen dem selbst herausfinden der eigenen Warheit,……kann ja jeder machen, stoppt ihn ja keiner. Und wenn sich jemand doch gestoppt fühlt wegen dieser WebSite, dann hat er ja die freie Wahl nicht mehr auf dieser Seite zu sein. ; )

  3. Was für ein grandioser Artikel!!!!Wenn 80% des Feldes SP declared sind, hat Kirsten ihr Ziel erreicht.Sie rechnet gern ab mit Leuten die mal in der Immobilienbranche mit ihr gearbeitet haben, und alte Konkurrenten ware n oder wenn sie 2.Dynamiken zerstören kann, das macht ihr auch sehr viel Spaß und wenn jemand nicht Beifall klatscht wie toll sie ist, ist das sofort ein Zeichen für dessen Illoyalität, also Vorsicht.Sehr spannend dass alle produktiven Auditoren im Berliner Feld von ihre abgeschossen wurden.Wer auf dem netten gelben Aushang in der Org steht, sollte sich also inzwischen geehrt fühlen, das heißt wohl, er ist als Auditor, und auch noch trainiert, definitiv gefährlich!Leute macht die Augen auf!Wenn Leute aus Firmen geschmissen werden, weil sie die falschen Freunde haben, Familien getrennt werden ist das nicht LRH sondern reine Willkür, Boshaftigkeit und unterdrückerisch, denn die disconnection ist seit 1968 aufgehoben per LRH.Lasst euch nicht in eure Selbstbestimmung eingreifen durch ihr scheinbares ARK.Es kann sehr schmerzhaft für eure Dynamiken werden, ich musste es selber erfahren! Much love!Die Brücke gibt es auch draußen in standard tech!

  4. Das Video kannte ich nicht…….der Hammer. DA SAGT DOCH THOMMY DAVIS ECHT……..NEIN DISCONNECTION GIBT ES NICHT, SO EINE POLICY GIBT ES IN DER KIRCHE NICHT ……..??????????? WASSSSS?

    WAS EINE LÜGEEEEEEEEEEEEE……

  5. Und dabei dachte ich, Berliner Scientologen hätten aus der Hexenjagd von 2007-2009 gelernt…

  6. Wenn ich das lese, dann kommt mir nur eines in den Sinn…….

  7. Wieder mal ein Blog voller Lügen, es wird Zeit das Ihr euch die Kugel gebt. Hier postet die Gosse die man in Scientology nicht haben wollte!

    • Hallo Snow wir hatten Sie schon VERMISST auf unserem Blog. Nein wir lügen nicht auf diesem Blog. Lügen das ist eher euer Metier, das habt Ihr drauf, das macht Ihr gut. Wenn wir uns die Kugel geben, wer schreibt dann EURE GANZEN LÜGEN auf ?
      “ Hier postet die Gosse die man in Scientology nicht haben wollte!“
      Könnte man wirklich denken nachdem Sie hier posten DURFTEN !

      • Hallo indipendology, Snowhite wurde mit vollem Namen und Wohnort entlarvt, nachdem er auf einem anderen Blog sein Unwesen trieb.
        Er weiss es nicht besser, leider ist das was er schreibt der Spiegel dessen, was innerhalb der ‚Kirche‘ abgeht. Er ist davon überzeugt, dass er das Richtige tut und denkt. Lasst ihn nicht weiterhin Overts begehen …

      • Danke Rita……wie Ron schon sagte, “ AUCH HELDEN HABEN LÄUSE „

    • Nun ja, da nun viele alte, hoch ausgebildete, hoch produzierende Scientologen DM „verlassen“ mußten, weil sie nur an Rons´Technologie glauben, wird es ja ein nettes „Kaffekränzchen“ mit DM werden.

  8. Wenn Menschen sich von Ihrer Religion Bedroht fühlen, dann ist es keine Religion.
    Danke für eure WebSite, die mir gesendet wurde, denke mal von euch. : )

  9. Genau aus diesem Grund bin ich aus der SO raus, als ich noch in Dänemark war, war so etwas in der Art an der Tagesordnung . Scientology wird langsam wie die STASI. Nur das es sich als Religion tarnt. Ich bin froh das ich mit diesem Wahn nichts mehr zu tun habe. Mittlerweile bin ich auf Grad III, dank dem Indis, das habe ich in 15 Jahren SO nicht geschafft. AMEN

  10. Alles was die Person berichtet kann ich nur bestätigen und wer Kirsten aus
    Hamburg kennt, weiss dass sie eine sehr starke Neigung zur Eigenwichtigkeit hat, um es vorsichtig auszudrücken. Als ED in der Org kann sie es hemmungslos ausleben – unter dem „Schutz“ von D.M.

  11. Wie wird eine Gruppe zu einer Sekte? GENAU SO!!!!! Die Kirche ist wirklich selbst schuld , das sie die ganzen ANGRIFFE von Medien, Menschen usw. haben. Wenn doch einer gehen will, AMEN, MUß MAN DANN NOCH VERSUCHEN SEIN LEBEN ZERSTÖREN? IST DAS SINN DER GANZEN SACHE ?

  12. Das die ED geworden ist wundert mich doch sehr sehr sehr sehr, ich kenne die noch aus Hamburg. Wenn so eine Person den ED Posten bekommt, dann ist doch klar wie die Ethik im Management ist. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s