BIS DIE TASCHE LEER IST………

Es ist ein Zeichen von sehr schlechtem Management zu versuchen ungewöhnliche Lösungen zu finden, um Scientology zu finanzieren……

Für Orgs und PCs „Löse es mit Scientology“.

Jedes Mal wenn ich selbst versucht habe etwas zu finden, um finanzielle Probleme oder Personal- Probleme anders zu lösen als mit Scientology, habe ich verloren.

Also kann ich Dir aus Erfahrung sagen, dass die Zahlungsfähigkeit einer Org in MEHR Scientology liegt, und nicht in typischen Flohmärkten, oder Grillpartys für Spendenaufrufe.

 HCO P/L 24 February 1964, Issue II

Org Programming

(OEC Vol. 7, p. 930)

Fangen Sie nicht an, sich für Grundstücke zu interessieren.Fangen Sie nicht an, sich für die Massen von Gebäuden zu interessieren,denn das ist nicht wichtig.

Was wichtig ist, ist die Frage, wie viel Service Sie der Welt geben können und wie viel Sie erledigen können und um wie viel Sie die Dinge verbessern können.

Ein Bankkonto war noch nie ein Maßtab für den Wert des Menschen.

Kongress über den Aufbau des Menschlichen Verstandes ( seite 43)

Der Ursprung der Dianetik und der Scientology

Was aus der Technologie von L.Ron Hubbard wurde

________________________________________________________

Wenn Sie Fragen haben bezüglich Zwangs – Trennung, oder wenn Sie als Aussteiger in einer Scientologen Firma arbeiten und deswegen gekündigt werden, oder schikaniert und diskriminiert werden, oder Sie in der Öffentlichkeit verunglimpft werden seitens der Scientology-Kirche, dann schreiben Sie uns bitte, denn unser Anwalt, mit dem wir eng zusammen arbeiten, wird Ihnen Ihre Fragen fachgerecht beantworten und Ihnen raten, was Sie diesbezüglich tun können.

Advertisements

32 Antworten zu “BIS DIE TASCHE LEER IST………

  1. Alice, lieben Dank für das Lied von Danzer, da bekommt man Gänsehaut.
    Ich wußte gar nicht, dass er nicht mehr lebt!

  2. Weiß nicht, ob das Video eingespielt werden kann…wenn, wäre es super! Georg Danzer hat dieses „Tier“ -die Freiheit- echt gut beschrieben.
    Gruß
    an die Scientology-Kirchen-Mitglieder

  3. lieber Believer – Nötigung ein Straftatbestand ! Das wär doch was, wir alle
    sind aufs heftigste genötigt worden, stellt Euch vor, viele fordern das Geld
    zurück! Da hätte die Kirche ein wirkliches Problem. Es ist nur sehr schwer,
    nicht gehirngewaschenen Menschen glaubhaft zu vermitteln, dass wir, die
    wir gespendet haben, im Vollbesitz unserer geistigen Kräfte waren, als wir das gemacht haben. Wir waren alle hochmotoviert als wir Rons?s Philosophie kennenlernten und hatten große ethische Ziele. Die sind, wie so oft in der Geschichte mißbraucht worden. Mir sagte einer der bereits vor
    vielen Jahren ein SP-declare völlig zu Unrecht bekommen hat, er hat die
    wertvollsten Menschen in Scientologie kennengelernt. Und die, die noch
    „drinnen“ sind, sind alles ebenso hochmotivierte Menschen wie wir . Jeder
    hat einen anderen Weg, ob und wann er die Aberation erkennt. Ich weiss wie ich damals getickt habe, wenn ich von einem Abtrünnigen gehört habe. Es ist hart zu konfrontieren, dass man aufs falsche Pferd gesetzt hat.

  4. Wahrheit enthüllt

    Es gibt Leute innerhalb der church, die denken „Zeit heilt Wunden“! Das ist ein gewaltiger Irrtum. Es müssten die korrekten Zustände angewendet und Verantwortung übernommen werden, aber dazu ist niemand, der da mitgemacht hat bereit, denn dann müsste man die ganze Heftigkeit und Ungerechtigkeit die man veranstaltet hat konfrontieren und das schafft Walter K. und seinesgleichen nicht.

    • Stimmt Wahrheit enthüllt! dies zu konfrontieren, das schafft Walter K. und seinesgleichen nicht!! Deswegen liegt es in den Händen derjenigen, die Verantwortung übernehmen können und die sind nicht innerhalb! Denn so wie der ED und der EO out-Valenz herumliefen (und laufen), läuft Walter K. auch in einer anderen Valenz herum und damit ist es unmöglich Verantwortung zu übernehmen! Wir hier draussen sind dabei die Wahrheit ans Licht zu fördern, all diese Berichte von Euch wirken in der Tat wie echte KR’s und sind voll auf den richtigen Linien, nämlich an den offiziellen Linien, die eh nicht mehr funktionieren, vorbei, hinaus in die Öffentlichkeit!!
      Danke dafür!!

    • Die Zeit kommt und geht, die Wunden heilen und schliessen sich,nur der ruinierte Verstand der bleibt in aller ewigkeit. Zum glück gibt es Menschen die es sich zur Aufgabe gemacht haben diesen Ruin wieder in reine Lebensenergie zuverwandeln. So wie Ron es eigendlich vorgesehen hatte. 🙂 Diese warheit kann Walter K. , oder David Mistcavige nicht nehmen!

  5. Wahrheit enthüllt

    ….2006/2007 in der Berliner Org (im alten und dann im neuen Gebäude) da könnte ich ein Buch darüber schreiben. Ich bekomme jetzt noch ein komisches Gefühl wenn ich daran denke! Walter K. führte sich auf wie ein SS-Obersturmführer, hatte auch den passenden Haarschnitt und ging über Staff -u. Public“leichen“! Es war ein Horrorszenario, das man – wenn man es nicht miterlebt hat – nicht glauben kann! Hatte NICHTS, aber auch gar nichts mit der Philosophie zu tun. Willkürfaktoren rund um die Uhr, psychische und physische Rundumschläge. Gruppenauditing mit einem nicht ausgebildeten ED (Kirsten A.), die keine Ahnung hatte wie man eine Session korrekt gab, sodass die Beteiligten auch Gewinne haben. Ging aus dem Auditingraum ohne die Session zu beenden…und wenn man es genau nimmt, läuft diese Session bei allen Beteiligten immer noch! Walter K.´s Frau kam während des Gruppenauditings in den Raum und promotete einen Freewindsevent …. es war zum Haare ausreissen, wie die Tech mit Füssen getreten wurde und es hat sich bis heute nichts geändert,

  6. lieber Kenny und Rita und die anderen! Nur Mut, schreibt was Ihr erlebt habt, es sollte wirklich bekanntgemacht werden! Wir haben es alle hingenommen, wie gesagt, ich dachte für das große Ziel Menschheit tue ich das. Auf Walter K. ist ja offensichtlich viel Ladung! Ich hab immer meinen Unmut diesbezüglich geäußert, er hat sich angeblich in Hamburg entschuldigt für sein Verhalten in Berlin, danach habe ich 2x einen event mit ihm in Berlin besucht, keine Entschuldigung, kein change, nur auf staffs rekrutiert, das war genauso schlimm. Und der ED Kirsten war in
    walter`s Valenz, den gleichen Stechschritt, den gleichen militärischen Ton,
    für mich eine erschreckende Ähnlichkeit mit der Stasi. Dann wurde ein SO
    für alles verantwortlich gemacht (hab seinen Namen vergessen, ein arroganter ungehobelter Bursche, aber unter Walter K. ausführendes Organ) der dann aus der SO geblowt ist. Macht ja nichts,
    Bevor damals 2007 Walter K. hier in Berlin rumgeholtzt hat, war er in Hamburg, das soll auch ganz schlimm gewesen sein, aber niemand erfuhr
    offensichtlich etwas davon hier in Berlin. „Entheta“ wird ja nicht verbreitet.
    Ach ja, der Dir I Renee war neu, hatte gerade Purif und Kom-Kurs, als er diesen Posten bekam, und stiefelte hinter Walter K. mit den grünen Volumes hinterher, ohne zu wissen, was er da unterm Arm bewegte.
    Er hat all die gelben Zettel untrschrieben, ohne Verantwortung, das wird ihm eines Tages den Kragen kosten.Wir können jetzt die Brücke über indipendology machen, darüber bin ich
    unglaublich froh und dankbar. Es ist ja viel Arbeit dafür geleistet worden, vor allem von Martin Rathbun. Und wir können uns über diesen Blog aus-
    tauschen, z.b. wenn jemand die alten Ref. Ability u. Journale usw. liefern
    kann. Wichtig ist sich vorwärtszubewegen und die neue Freiheit zu geniessen, das Leben geniessen. So tun wir eine Menge für unsere direkte
    Umgebung, und das schlägt Wellen. So sind wir wirklich Scientologen, ohne große Gebäude, ohne out-Tech-Service. Es sollten viele Mitglieder die Org. verlassen, um dieses kranke Geschwür zum Einsturz zu bringen.

    • Ach ja,2006/2007 war ne lustige Zeit: Ethik Akten wurden für die Staffs zugänglich gemacht, Publics wurden reihenweise zu PTS-Typen erklärrt, wen sie sich die Grundlagenbücher nicht kaufen wollten, die damals frisch raus kamen. Wenn ich erzähle was mir zugestoßen ist in dem Sportverein, das denk ich haben einige Aussteiger selbst erlebt.Ich hatte es gegooglt, was andere Aussteiger zugestoßen ist. Und ich habe bemerkt, dass das Verfahren in dem Verein für jeden Indiviuell gleich abgelaufen wird.Der : Dir I Renee, wenn es Rene Staffelt ist, der ist eigendlich ein guter Junge, der aus voller leidenschaft heraus Ethikofficer geworden ist. Bei ihm merkte ich, dass er wirklich helfen will, aber er nicht weiß wie und wie man sich durchsetzt und so.Dem die Hände gebunden sind, Am lustigsten fand ich den EO Roman, der immer rot angelaufen ist, wenn er vor mir saß und ich ihn frech angrinste und sein gesagtes in frage stellte.Man, einen 1,5 als EO einzustellen ,…naja, was kommt daraus? Ne Bulldogge das alles und jeden ankeift.Man Ist der dan rot geworden vor Wut. Dann die komische Dame, die Kirsten für ein zwei Jahre als ED ablöste, ich wusste nicht was ich von ihr halten sollte, für mich war sie nur ein Lacher,´ne Person die sich zu wichtig genommen hat. Sie war auch so eine Mogelpackung. Kirsten ist da anders, aber selbst sie ist sich sicher über das was sie da tut und sagt jedem, dass die Kirche in Tech sei. Wehe wenn man zu ihr geht und sagt, dass man ein Problem hat. Das würde sie dann nichts angehen. O.K. . Drei, vier Monate vor meinen Austritt habe ich eines feststellen dürfen. Ich habe angefangen zu beobachten, hinzu hören über was die Ot´s und die Gradabschlüsse alles so erzählten. Ich hatte es getan, weil sie am meisten über Brückenschritte geredet hatten und wie schön das eine und andere war. Mir ist aufgefallen das sie eigendlich nie die Brückenschritte wirklich durchlaufen haben und immer noch auf den Schritt festhängen über dass was sie erzählten. Beispl.: Es gibt in der Berliner-Verein eine Dame die ist OT 7, oder 8. Sie erzählt sehr viel über die Objektiven-Prozesse und schwärmte die ganbze zeit über einen Prozess. Für mich bedeutet es einfach nur eins: Sie durchläuft immernoch diesen Prozess, der nie richtiog abgeschlossen wurde. Selbst ist mir aufgefallen das die Publics und Staffs ziemölich sauer werden wenn du sie nicht bestätigst hast. Sie können richtig fies werden. Stellt man sich vor: Man saugt Staub und zwei Zimmer weiter spricht ganz leise eine Person und wird dann sauer wenn man sie nicht bestätigt.Die Person erwarten dass man zu allen zeit für sie da ist und sie immer versteht. Für mich ist es die Folge dessen, dass die Person zuviel ARK-gebrochen wurde in Session , oder falsch bestätigt wurde vom Auditor. Und die Person immernoch an der stelle des Brückenschritt sich befindet, Bis sie an einem Auditor geraten der wirklich Interesse daran hat diese Person diesen Brückenschreitt abschliessen zu lassen und nicht weil es Donnerstag um 13.30 ist und er die Person abschliessen will. Gibt ja Pubkte in den Statistiken.

      Ich könnte noch 3 seiten schreiben. Ich hoffe einige verstehen was ich hier schrieb trotz der Rechtschreib und Grammatikfehler. 🙂

      • Danke für Deinen anschaulichen Bericht, Kenny !

        Ich könnte noch 3 Seiten lesen …

      • Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist ist die Tatsache das Vereinsmitglieder immer häufiger zu regelrechten Outflowbomben mutieren mit denen jedes Gespräch unmöglich ist weil sie einerseits sowieso keine Redepausen (und das meine ich wirklich ernst, denn ich habe Clears und OTs schon über mehrere Stunden zugehört die einfach Null Interesse an mir hatten) machen und andererseits keine Bereitschaft haben zu Duplizieren. Anstrengend!

        Da bekommt das Wort Auditor eine ganz neue Dimension! (Scherz)

      • hmm,
        das mit dem nicht endenden Outflow ist so eine Sache – das macht auch jeder Hypnotiseur. Laut LRH ist Hypnose ein Einweg-Flow.

        Es gibt eiskalte Telefon-Verkäufer in der Wirtschaft, die halten den Telefonhörer so, daß sie nichts hören (insbesondere keine Einwände und kein NEIN). So können sie reden und reden und das arme Opfer am anderen Ende der Leitung wird irgendwann vielleicht kleinlaut in einen Zustand willenloser Übereinstimmung geraten.

      • Hallo Han, also das ist schon richtig. Aber diejenigen waren Publics und keine Verkäufer und sie redeten endlos von ihren Problemen mit der Brücke, dem Leben und dem Verein oder einfach von irgendwas das sie meinten mich lehren zu müssen. Eine war dabei die mir die gesamte Brücke von unten bis oben erklärte und ich habe nicht danach gefragt. 2-4 Stunden. Eine andere redete einen gesamten Raum nieder ohne das jemand zu Wort kam. Es war mir in allen Fällen nicht möglich diese Leute in Kommunikation zu bekommen. Beste Tr´s und nichts wirkte. Es hat mich verdutzt und ich frage mich noch heute wie man jemanden so ruinieren kann das er permanent outflowed ohne irgendetwas relevantes zu sagen oder auch nur im Ansatz zu erkennen das er es tut. Mir fehlt das Techwissen. Ich habe es dann letztendlich auf eine Unfähigkeit (da unwillig und nicht bereit) zu duplizieren einsortiert. Also unflache Objektive.

      • hmm,
        ein solch zwanghafter Outflow ist allerdings höchst fremdartig. Mir fallen dazu mehrere Erklärungen ein :

        a) mangelhafte Bestätigung ( wenn kein Miteinander mehr da ist und keiner mehr dem anderen zuhört und auch Tech- und Ethik-Personal andere Spiele treibt, ohnes zuzuhören und zu bestätigen ).

        b) Schaltkreise ( erzeugt durch Out-Tech, Schock oder ernsthaften Streß )

        c) eine dominante Valenz ( Rolle ) wird kopiert. ( LRH schrieb in einem Tape, das ich gerade nicht heraus suchen kann, sinngemäß : „der übelste Halbstarke trägt seine Kappe auf eine bestimmte Weise, und die schwächeren Jungs tun das dann genau so.“ Ich habe schon öfter mit angesehen, wie ein dominierender OT bestimmte Extravaganzen zelebrierte und viele kleinere Staffs es nach äfften. z.B. bei Wiebke Hansen in Hamburg Org. Oder in der Sea Org, wo so mancher coole Sea Orger COOL Menthol-Zigaretten rauchten – die gleiche Marke, die auch LRH mochte. ) Die kopierte dominante Valenz, die zwanghaft redet, könnte Miscavige sein. Der hält auf seinen Events stundenlange Vorträge und beansprucht so seine Zuhörer stark. Oder er versetzt sie in hypnotische Trance durch dauerhaften Inflow.

        Last not least : was ein Glück, daß ich aus jener Organisation weg bin. Wer weiß, welcher Verfall mir sonst blühen würde … Die Scientology-Kirche als Weg zu Freiheit und Selbstverwirklichung ? Heutzutage nicht mehr.

      • a habe ich eindeutig ausschließen können. Meine TR´s sind gut und ich habe bestätigt was das Zeug hält. Es ging weiter…

        b ist mein Favorit, Stress (Geld, Fallprobleme, Abwertungen), Druck, out Tech. Es wirkte oft wie als wollten Sie ein Problem lösen und kommunizierten zwanghaft die falsche Antwort zur selbsterstellten Liste vielleicht auch in der Hoffnung das irgendwer die Liste endlich korrekt ausführt. Ich glaube es ist out List. Sie wollten etwas wissen oder kommunizieren, wurden abgewertet durch falsche Antworten, out Tech, fehlende Bestätigungen, blieben darauf hängen und jagen nun wie die Katze im Kreise immer ihren Schwanze nach wobei sie stetig schneller werden. Es wurden halt in den letzten Jahren immer mehr Leute zu Redebombern und meine TR´s waren völlig machtlos. Oft dachte ich sie wollen kommunizieren, bis sie mir immer und immer wieder in´s eine Wort fielen das ich vielleicht ansetzte zu sprechen.

        Obwohl c mich auch lockt. Das kenne ich ja. Overts werden immer vom Senior an den Junior weitergegeben der sie dann wieder an seinem Junior zelebriert u.s.w.. Dasselbe mit Eigenarten. Ja es gab Eventvideos wo mir fast die Ohren abfielen und ich fragte mich oft wann es endlich vorbei ist. DM habe ich hinsichtlich dieses Punktes aber noch nicht beobachtet. Da könnte was dran sein. PTS/SP Kurs.

        Danke auf jeden Fall.

      • Ich tippe darauf, dass sie versuchen den Flow auszugleichen 😉
        (Nach den ganzen Events.)

      • Eine interessante Analyse, hmm.

      • @SKM

        Also der war gut. ^^

  7. Ich habe mir ebend das Video vom Link angeschaut und ich wenn das ne Spendenaktion von den Orgs war (kann kein English)ich find nur traurig das Scientologie so zur schau getragen wird von dem Verein. 2007 Walter K. Ich war dabei ,als er die komischen Veranstalltungen machte. Ich kann mich noch daran erinnern, das er sehr Nervös war und kurz davor war auszurasten. Er hatte die KSW1-serie auf English von irgendeine Seorg-Memmberin vorlesen lassen , die die wichtigsten stellen, wo es um die Gruppenmitglieder ging weg gelassen hatte. Dann wurde jedem ein Dina4-Blatt in die hand gedrückt, worauf jeder aufschreiben sollte: Wieso , weshalb und warum er nie/oder das Telefon ausdrückte /oder so tat als würde das Telefon nicht klingeln : wenn die Mitarbeiter des Berliner-Vetreins bei uns angerufen hatten. Und die haben nichgt nur 3x am Tag angerufen, nein auch nachts und wehe du warst nicht erreichbar, dann standen sie auch mitten in der Nacht vor deiner Haustür und haben geklingelt und zwar solange bis du wach wurdest. Wenn man aber die klingel ausgestellt hatte und man Wohnt dooferweise im Erdgeschoss, dann wurde mit der Jalousie geklappert und zwar solange bis ein Nachbar wach wurde und diese herrschaften mit Ausdrücken davon jagte. Ich habe das damals mehrmals erlebt. Und die Nachbarin im Nachbarhaus , sie kann wirklich gut schreien. 🙂 Zurück zu den Warums, wenn man das telefon nicht abgenommen hatte. Das war eigendlich Overtsaufsdchreiebn und wir sollten auch die namen von den Petrsonen aufschreiben die das genauso machten.Anschliessend wurden wir hinaus in den Flur geleitet und zwar zu den Fahrstühlen vor dem ca. 6 Tische Standen und darauf ziemlich viele E-Meter und dahinter Staffs und
    Seorg-members, die darauf brannten unsere nicht vorhandenen Overts zu Checken. Ich frag mich heute noch wieso die Ot´s und ich da mitgemacht hatten. Als ich sah wie Walter K. jemanden zusammen stauchte und zu Ethik schickte, der mal auf´s Klo musste, hätte ich aufstehen und gehen müssen. Hätte man mir die Tür versperrt, hätt ich die Polizei gerufen , oder sonstiges getan. Ich habe Jahre später erfahren, dass sich Walter K. für die Aktionen und die waren wirklich miess, sich bei den Mitgliedern endschuldigt hätte. Aber bei mir war er noch nicht! Und ich weiße ihm immernoch verrat an die Tech zu.Ich denke man konnte 2007 wunderbar sehen und mitfühlen, wie es den Leuten ergehen müssen die direckt mit David Misscavige (oder wie der geschrieben wird) zusammen arbeiten oder von ihm fertig gemacht werden.

    Ich entschuldige mich vielmals für die Fehler in der Rechtsschreibung und Grammatik, sowie satzbau!

    • Noch ein Ex-Staff.d

      Kein Problem, ich habe genau verstanden was du schreibst.

      Für mich war und ist, Kotric ein armer Irrer, dessen Hirn schon lange nicht mehr funktioniert. Kotric und seine Frau nötigen heute noch Frauen aus der SO abzutreiben, wenn sie schwanger sind. Ich habe selbst mit einigen gesprochen. Zwei davon leben sogar in Berlin.

      DA HILFT AUCH KEIN ENTSCHULDIGEN MEHR !!!!!

    • Ich war dabei… Yeaah! ^^

      Ein Sammelsorium an Techverdrehung und Interpretation von unauthorisierten Referenzen. Am Ende standen einige Mitarbeiter (Namen lasse ich jetzt mal raus) an der Tür und versperrten sie für jeden der gehen wollte. Man kam auch nicht ohne Metercheck aus dem Raum. Der Aufforderung mir irgendwelche Berichte aus den Fingern zu saugen kam ich nicht nach.

      Das lustigste… Seine (Walter´s) Frau wollte allen einbleuen was ein Standardstundenplan ist und wußte es selbst nichteinmal, geschweige denn war sie in der Lage herauszufinden wo es steht. 🙂

      Gab´s mal nen Lied (lang ist´s her) wo im Refrain laufend in deprimierter Weise wiederholt wurde: „Mein Gott Walter!“ Da muß ich immer dran denken wenn sein Name fällt.

  8. 2007 -Berlin – Walter K. hat die publics beschimpft, die OT`S zusammengeschissen, warum sie nicht einfach € 10.000 auf den Tisch blättern können, sie seinen keine OT`s, sie seien nicht mal Scientologen.
    Wir haben es hingenommen. Wer auch nur ein kritisches Wort äußerte, war sofort ein Ethik-Partikel. Wir wurden zu Ethik-Interviews gezwungen,
    von einer externen SO-Gruppe – das war nicht vor 30 Jahren, das war 2007! Ich hab es immer wieder gerechtfertigt, es ist für die große Sache, die
    Freiheit, die Anerkennung. Der nächste große Skandal war mit den gefälschten Arbeitsverträgen und Krediten, was von Thorsten W. maßgeblich iniciiert wurde. Auch das sollte alles bekanntgemacht werden.
    Warheit enthüllt!

    • Alice & Noch ein Ex-Staff.d :

      Danke, Ihr habt mir die Augen geöffnet – ENDLICH verstehe ich, warum die „Church“ die Psychiatrie bekämpft :

      Weil in den Patienten-Akten der Irrenhäuser ähnlicher Wahnsinn vermerkt ist wie das, was in den Orgs abläuft.

      Und diese Ähnlichkeiten soll keiner merken … daher muß die Püschatrie verschwinden ! Ist doch völlig logisch :-O

    • Einfach unglaublich: …“2007 -Berlin – Walter K. hat die publics beschimpft, die OT`S zusammengeschissen,…“
      Da können einem nur noch die Worte „Irrsinn“ und „Wahnsinn“ einfallen!
      Ja, alice es wird wirklich Zeit, dass die Wahrheit ans Tageslicht kommt!!

    • Roger from Switzerland Thought

      Kann mich noch gut dran erinnern wie er den OTs gesagt hat, dass er alle ihre Out-Ethics aufdecken wird!

      Er fand das lustig !

      Na ja …

    • Ich war an dem Tag nicht dabei, aber ich weiß von anderen das Kotric und seine Frau völlig Plemm Plemm waren.

      Erstaunlich das man so etwas einfach mitmacht, und auch noch dafür, teures Geld bezahlt!

  9. Noch ein Ex-Staff.d

    Das ist das was die Öffentlichkeit nicht sieht, dieses feine „Es ist doch normal zu spenden, alle guten Scientologen machen das, bist Du denn keiner?“ Alles sieht aus als sei es eine normale Sache, dabei ist es das nicht. Denn viele die diesem Druck ausgesetzt sind geben nach, obwohl sie es nicht können.
    Wenn es der Person danach schlecht geht, weil sie die Schulden nicht in Ordnung bringen kann, dann kommt seitens der Kirche „ TJA, ER HÄTTE JA NICHT SPENDEN MÜßEN, KEINER HAT IHN GEZWUNGEN DAZU, UND WENN ER JETZT PROBLEME HAT, DANN SOLLTE ER MAL SEINE OVERTS KONFRONTIEREN, UND SEINE PTSness.“
    Wie oft habe ich das gehört, als ich auf Staff war. Sogar vom C/S der Berlin Org, die eigentlich ein Verstehen haben müßte. Dabei ist sie und ihr Mann vor einiger Zeit aus der Wohnung vollstreckt worden, weil sie die Miete schon Monate nicht mehr gezahlt hatten.
    Das ist das Kriminelle an dieser ganzen Sache, Druck und schlechtes Gewissen machen, bis du nachgibst. Es ist ein legales Kriminell sein, weil die Handlung selbst sich nur in den Köpfen der Menschen abspielt und man sie nicht greifen kann. Wenn aber jemand dann trotzdem rebelliert, und damit an die Öffentlichkeit geht, dann ist er EIN LÜGNER, EIN GEGNER,EIN APOSTAT.

    • Es ist keinesfalls ein legales kriminell Sein. Es ist Nötigung.

      „Die Nötigung ist ein Straftatbestand. Geschütztes Rechtsgut ist die Freiheit der Willensentschließung und Willensbetätigung. Der Tatbestand der Nötigung ist in § 240 Strafgesetzbuch (StGB) geregelt. Die Nötigung als Straftat stellt ein Vergehen dar.“
      http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%B6tigung_%28Deutschland%29

      Aber da es leider selten bis nie zur Anzeige kommt, bleibt es eben ungesühnt. „Wo kein Kläger, da kein Richter!“

  10. Schlimm finde ich, Scientologen gehen in die Org um frei zu werden, werden aber stattdessen zu Affen gemacht. Die auch noch dafür bezahlen.

    • +1 UND RECHTFERTIGEN TUN SIE DAS AUCH NOCH

    • Pröfessör Darwinius Pfotenweiß

      Die Affen können so glücklich sein, wie es den Affen eben möglich ist. Aber keinesfalls glücklicher !

      (zitiert aus meinem Lebenswerk „Meilensteine biologischer Gelehrsamkeit“, Band 27, Seite 491)

  11. Ich kenne tatsächlich Kirchenmitglieder, die bei massiven Spendenanfragen in ihrer Org den obigen Policybrief zitieren. Und da der ja unbestreitbar von LRH ist, werden sie dann auch weitgehend in Ruhe gelassen (wenn auch mit Widerwillen der Geldhaie).

    Wer diesen Policybrief nicht zitieren kann, der hat eben Pech gehabt …

    Das ist eine völlig schizophrene Situation : die Spendeneintreiber sammeln bei anderen weiter, auch wenn sie auf den LRH-Text angesprochen wurden. Die Erkenntnis, daß sie chronisch

    a) gegen LRH’s Absicht arbeiten, und
    b) gemäß diesem Policybrief ihrer eigenen Gruppe schaden

    kommt anscheinend nicht auf.

    Gehorsam den Vorgesetzten gegenüber ist eben sehr verbreitet und zwanghaft … das ist ja sogar wissenschaftlich bestätigt, seit dem Milgram.Experiment.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s