MISCAVIGE, DIE KIRCHE……UND IHRE BRÜCKE IN DEN FINANZIELLEN RUIN

ENDE GELÄNDE

Eines der Dinge mit denen die meisten Scientologen Schwierigkeiten haben ist die Versöhnung zwischen der Realität und den Preisen, um „frei zu gehen“, besonders intensiv wird es dann ab Clear aufwärts mit den Preisen, die man dort konfrontieren muss.
Oft kommt man in eine finanzielle negative Spirale die letztendlich zum Kollaps führt. Es sei denn, man hat es wirklich vorher geschafft, enorme Menge an Geldern anzusammeln. Aber auch wenn das so wäre, gibt es da immer noch die Sache mit den extra “Spenden“ für Geschichten, bei denen es so scheint, das sie kein finanzielles Ende nehmen, und bis in die Ewigkeit weitergeführt werden, dies sind z.B. IAS, SUPER POWER, WEG ZUM GLÜCKLICHSEIN, usw.
Wenn man bedenkt, dass man Scientology macht, um sich zu verbessern, finden wir doch leider überwiegend Scientologen in einem schlechten bis desolaten Zustand.
Dies geht vom Wissen über Scientology hin bis in fast alle Bereiche des Lebens. Wandelnde Valenzen die lächelnd durch die Organisationen gehen, fast immer mit einem “mir geht’s prima feeling“, das schon wunderbar aufdringlich bis sonderbar künstlich erscheint.
Schaut man aber in das reale Leben dieser Menschen, findet man oft ein ganz anderes Bild vor. Starke finanzielle Probleme, hoher Druck, Geld machen zu müssen, unterdrückte Emotionen, Unzufriedenheit, Angst, einen Drang, mit anderen mithalten zu können, bis hin zu finanziellen Unregelmäßigkeiten wie .B.b in Form von geliehenen Geldern, die man sich von anderen Scientologen geliehen hat und nicht zurückbezahlt, und somit wieder andere in Schwierigkeiten bringt.
Ein wahrer Teufelskreis.
Oder schaut man sich den Ausbildungslevel der meisten Scientologen, um das Leben wirklich zu bewältigen, an nach circa 30 Jahren, dann findet man schlecht bis nicht ausgebildete Scientologen, die eigentlich überwiegend damit beschäftigt waren, Geld zu machen anstatt damit beschäftigt zu sein, eine bessere Umgebung zu schaffen für sich und andere. Diejenigen, die es dann doch irgendwie schaffen, sich ein wenig auszubilden, verschwinden dann in Flag und absolvieren ein Marathon an Vollzeit Studium, das sogar Jahre dauern kann. Wie z.B. der Senior C/S von Frankfurt Org der bis zu 12 Jahren mit ein paar sehr kurzen Unterbrechungen in Flag war, um dort seine Ausbildung zu machen, und dies, nachdem er eigentlich schon ausgebildet war. Man darf auch nicht vergessen, dass seine Familie, die er hat, auf sich gestellt war die ganzen Jahre. Aber das interessiert die Scientology Kirche sowieso nicht. Von daher streichen wir es einfach vom Protokoll.
War das die Absicht von L.Ron Hubbard? War das seine Absicht, Menschen in den finanziellen Ruin zu treiben, und ihnen NICHT oder eine GERINGE MÖGLICHKEIT zu geben, sich auditieren zu lassen, oder sich ausbilden zu lassen?
Bestimmt nicht.
Vergleicht man die Preise als Scientology noch nicht eine betrügerische Maschinerie war, vergleicht man diese Preise als LRH noch an der Spitze stand, mit den jetzigen, findet sich annähernd kein Vergleich oder Rechtfertigung für die aktuelle Szene. Natürlich muss man die Zeit, die Preissteigerung etc., dazu rechnen. Doch trotz allem sind die aktuellen Preise nicht zu rechtfertigen. Hubbard wollte, das alle Menschen, die den Wunsch hatten, es schaffen sollten. Scientology war damals für jedermann, heute ist sie die Religion einiger Ausgewählter, sogar die, die schon lange in Scientology sind, werden es nicht schaffen bis an die Spitze des Berges zu kommen, schon gar nicht richtig ausgebildet zu werden. Schaut man auf die Personen, die schon seit langem in Scientology sind und es noch nicht einmal bis Clears geschafft haben, zwar schon alles Mögliche gemacht haben, wie die Ls Rundowns, die ganzen Special Flag Only Rundowns, wie z.B. der Prosperity Rundown, der ausschließlich dazu dient, dem PC glauben zu lassen, mehr Geld machen zu können wenn er einmal wieder zuhause ist, aber ihn nicht den Weg gehen zu lassen, um wirklich frei zu gehen.
So lange Scientologe zu sein, und noch nicht mal Clears zu sein, ist bestimmt nicht LRHs Absicht gewesen. Hubbard wollte das Menschen sich ausbilden, Clear und OT gehen und nichts anderes.
Heute in der aktuellen Kirche ist die Absicht nur eine, GELD ZU MACHEN!!!!! Keine andere!! Die ganze Show die betrieben wird “WIR RETTEN DEN PLANETEN, MIT UNSEREN SO WICHTIGEN PROGRAMMEN……..UND DAFÜR BRAUCHEN WIR DICH“ dient alleine dazu, GELD in Mengen für einen soziopathischen alleinernannten Führer anzuhäufen, der die Gabe hat, andere wirklich glauben zu lassen, das das was sie tun richtig sei ,und das Hubbard ein Schwachkopf war, das natürlich nicht direkt, sondern schleichend und ganz fein in Form der Golden Age of Tech und in Form vieler anderer kleiner hinterhältiger Methoden.
Gerne möchten wir, dass Sie die Möglichkeit haben einen kleinen Vergleich zu machen, was die Kosten waren, als Hubbard noch lebte mit den jetzigen. Die Preislisten stammen von verschiedenen Scientology Magazinen wie das Scientology Journal oder das Ability Magazin…..Dort können Sie Preise für Kurse, Materialien, E-Meter und Auditing entdecken, und sie im Verhältnis mit den jetzigen Preisen des Mekkas von Scientology vergleichen.
Die Flag Preisliste ist aus dem Jahr 2004 und glauben Sie uns, es hat sich nicht viel geändert, außer einige Preise, die noch höher geworden sind.
Mit den Worten von Jason Beghe der sagte „Mit diesen Preisen klärst Du noch nicht mal Beverly Hills, geschweige denn den Planeten“ wünschen wir Ihnen nun viel Spaß weiterhin.
Die für uns wichtigen Teile haben wir in rot markiert, natürlich können Sie alles lesen. Wir hoffen, das Sie alles verstehen, da es in Englisch ist, doch was es ist und die Preise sind leicht zu verstehen.

Price1

Price2

Price3

Price4

Price5

Price6

Hier ein paar detaillierte Stücke der Flag Preisliste (siehe unten)

______________________________________________________

schermata-2013-03-03-alle-11-27-261

Um 12 1/2 Stunden normales Auditing zu bekommen mußte/muß man 8,470 $ hinblättern, es sei denn, man ist IAS Mitglied, dann sind es nur noch circa 7.000$, um dann auch noch vielleicht von einem Trainie auditiert zu werden.

______________________________________________________

schermata-2013-03-03-alle-11-29-47

Und um einmal zu sehen, ob man dann wirklich Clear ist mußte/muß man für 5 Stunden 3,400 $ auf den Tisch knallen und sich dabei die Worte anhören “ Das ist sehr wenig im Vergleich, das man dann weiß, man ist Clear oder auch nicht“. So eine Aussage natürlich ohne zu berücksichtigen, was man schon alles bezahlt hat, um überhaupt dahin zu kommen.

_______________________________________________________

schermata-2013-03-03-alle-11-37-11

Dann endlich bereit auf die höheren Bereiche der Brücke zu fliegen, muß man noch eine kleine kleine Sache erledigen die circa 20.000 $ kostet, und……. wir waren sehr nett, und haben nur zwei Intensive an Eligibilitys gerechnet.

_______________________________________________________

schermata-2013-03-03-alle-12-33-03

Hier können Sie sich die Summe auch selbst ausrechnen, doch seien Sie nicht so sparsam mit den Eligibilitys, denn z.B. müßen hier einige Scientologen richtig tieeeeefffffffff in die Tasche greifen, wie z.B. Scientologen die zwichen OT I bis OT V gerupft werden wie eine Weihnachtsganz. Ein Immobilienmakler aus Düsseldorf hat für diese Aktion circa 9 Intensive aus der Tasche ziehen müßen. Ein Tonakartuschen Verkäufer aus der Nähe von Frankfurt mußte 12 -14 Intensive bereitstellen.Ein Geschäftsmann aus München hat bis zu 15 Intensive dafür bezahlen müßen. Die Liste ist noch sehr lang, und die verschiedenen Bankkonten weltweit, des David Miscaviges immer voller.

_________________________________________________________

schermata-2013-03-03-alle-11-43-14 

Endlich darf der Pre OT für 14-15.000$ seine Drogen Probleme in den Griff bekommen mit ein paar Intensiven. Dann, mit einer nett gemeinten Hochrechnung von 5 Intensiven für circa 39.000 $, darf der Pre-OT seinen NED OT Fall konfrontieren, um danach OT VI, wo man sich anhören mußte         “ Wir sind nicht hier, um zu verkaufen, sondern um zu schenken“ und nach der Summe von circa NUR 13.000 $  endlich auf seinem OT VII zu starten. Ab hier denken die meißten „Es ist getan“, aber nein, jetzt geht es erst richtig los. Alle 6 Monate fliegt man in das Mekka der Scientology , wo man bereits vor seiner Ankunft 9.000 bis 12.000 $ wenn alles gut geht, überweisen mußte, um wieder einmal die Sünden zu beichten, die man in 6 Monaten akkumuliert hatte. Und das über 2 bis 3 bis 5 bis 10 bis 15 Jahre oder in einigen Fällen sogar bis zu 21 Jahren.

_______________________________________________________

Natürlich nicht zu vergessen sind……. die berühmten L Rundowns, die nur in Flag geliefert werden. Diese bekommt man für einen wirklich günstigen Obulus, den man gerne spendet. Dieser beträgt circa zwichen 80 und 99.000 $ für alle drei Ls. Diese bekommt man „geschenkt“ mit dem weisen Satz, „Was Du hier bekommst ist unbezahlbar“ Dann können wir uns doch einfach nur bedanken und sagen, das man mit 99.000 $ wirklich Glück gehabt hat. Puhhhh da fällt uns aber allen hier ein Stein vom Herzen.

Wir lassen Sie nun alleine mit den Gedanken “ Wieviel Menschen es jemals schaffen werden Clear zu werden , oder gar  weiter „.

Natürlich redet die Kirche über gewaltige Expansionen in den letzten Jahren, und natürlich sind die Listen der Abschlüsse enorm, doch wir glauben nur das, was wir wirklich sehen, und das was wir sehen ist nicht das, was sie uns zeigen oder sagen. Hören Sie was die Kirche sagt und gehen Sie dann in Ihre eigene Org und schauen Sie. Schauen Sie wirklich.

Flag Preisliste

_________________________________________________________

Wenn Sie Fragen haben bezüglich Zwangs – Trennung, oder wenn Sie als Aussteiger in einer Scientologen Firma arbeiten und deswegen gekündigt werden, oder schikaniert und diskriminiert werden, oder Sie in der Öffentlichkeit verunglimpft werden seitens der Scientology-Kirche, dann schreiben Sie uns bitte, denn unser Anwalt, mit dem wir eng zusammen arbeiten, wird Ihnen Ihre Fragen fachgerecht beantworten und Ihnen raten, was Sie diesbezüglich tun können.

Advertisements

44 Antworten zu “MISCAVIGE, DIE KIRCHE……UND IHRE BRÜCKE IN DEN FINANZIELLEN RUIN

  1. Hallo liebe Leute,
    hab mich mal auf dieser Site durchgelesen. Hier wird ja kräftig und hauptsächlich gemotzt (zu Recht).
    Nur, ist das wirklich so sinnvoll… ?

    • Hamburger Jung

      Hallo Burkhard, was sollten wir den sonst tun auf diesem Blog, außer die Lügen der „Kirche“ aufzudecken ?

    • Mir persönlich hat es sehr geholfen, zu erkennen, daß andere gutgläubige Churchmitgleder ebenso an der Nase herum geführt worden waren wie ich.

      Zumal in der Church gerne verdrehte Tech-Daten benutzt werden, um einem das Gefühl zu geben, man hätte es „selbst herein gezogen“ oder „es müsse an einem selbst liegen“ oder gar „man müsse ein SP sein“, wenn man mit dem Treiben der ach so gutartigen Church nicht einverstanden ist.

      Wir könnten vielleicht folgende Übereinstimmung finden, Burhhard : es ist ein Schritt (und zwar ein wichtiger), zu erkennen und zu benennen, was in der Church schief gelaufen ist. Danach gibt es aber noch weitere Schritte.

      • Hallo Han Solo, hallo Hamburger Jung,
        das Versagen der Church anzuprangern ist eine gute Sache und wird für so manch Interessierten eine Warnung sein. Aber letztendlich ist es für uns in der Zukunft eine „never ending story“, da die Church munter weitermachen wird. An Nachschub schlechter News wird es uns also bestimmt nicht mangeln!

        Sich „auskotzen“, seinen Protest freien Lauf lassen oder einfach mal sein Leid und Frust mit anderen teilen mag für´s erste gut tun, ändern wird sich dadurch nichts!

        Dem ganzen Spuk ein Ende zu bereiten wäre möglich, indem wir Independents gemeinsam ein enges Netz von Theta spannen und uns dadurch in die Lage versetzen, dichter und dichter guten Service zu liefern.
        Solange wir aber, wie viele andere Kritiker in unserem Land, die Mißstände in der Church hochhalten, werden wir auf lange Sicht gesehen uns selbst mehr schaden als uns lieb ist.
        Nebenbei gesagt beschäftigen wir uns damit nicht wirklich mit SCN.

        Stattdessen sollten wir jedem schlecht gelieferten Produkt der Church drei, vier oder mehr gute Produkte von uns gegenüber stellen. Das wären die überzeugenden Argumente, die für Außenstehende gewiß auf Dauer interessanter sein werden. Das sind ganz nebenbei auch die besten Fakten, die Church in einer absehbaren Zeit in der Zukunft ins Abseits zu bringen.
        Und zusätzlich hätten wir aufgrund guter Servicelieferungen zu angenehmen Preisen für Jedermann eine Menge Spaß dabei…. 🙂
        Wir könnten das Problem „Church“ mit Scientology lösen!
        (nicht aber mit Bad News)

      • Burkhard,
        ich bin ja schon länger kein Mitglied mehr, dennoch fand ich einiges von dem, was hier in den letzten Monaten aus deutschsprachigen Orgs berichtet wurde, haarsträubend und mehr.

        Wenn jemand erst kürzlich der Church gekündigt hat – oder vielleicht erst an der Schwelle dazu ist – so könnten die Informationen hier ausschlaggebend für seinen weiteren Weg sein.

        Gemäß dem Schritt des Zweifel-Zustandes „informieren Sie sich über die tatsächlichen Statistiken“. Und die werden hier klipp und klar benannt.

        Daher meine Meinung : auch in der jetzigen Form erfüllt dieser Blog eine wichtige Funktion.

        Damit richte ich mich natürlich in keiner Weise dagegen, echte scientologische Produkte zu liefern ( außerhalb der Kirchen-Mauern, die ja ebenso leer sind wie ihre Versprechen ).

      • Hi Han Solo,
        nichts spricht gegen Deine Sicht über den Blog. Ich kann Deinen Argumenten zustimmen. 🙂

      • Burkhard,
        danke für Deine Bestätigung – ich fühle mich verstanden 🙂

        Übrigens unterstütze ich aktiv Dein Anliegen, den mangelhaften Churchprodukten Besseres gegenüber zu stellen.

      • … freut mich.. 🙂 Möchtest Du mir eventuell mehr über Deine Aktivitäten schreiben? Ich bin einfach neugierig gegenüber gute Sachen. Meine E-mail kannst Du über Feli erfahren.
        Gruß Burkhard 🙂

    • Hamburger Jung

      Ja du hast ja nicht Unrecht Burkhard, ich denke man muß beides in Betracht ziehen. Für mich und einige meiner Freunde ist dieser Blog sehr wichtig. Er zeigt uns a) Wir sind nicht so im Unrecht wie uns oft angezeigt wurde in der Kirche und b) Es nimmt eine Menge Ladung weg.
      Die Scientology Kirche stand/steht in den eigenen Reihen immer als Musterbeispiel „wie die Welt von morgen aussehen soll“
      Will jemand so eine Welt? ICH NICHT!!!!!

  2. Roger From Switzerland Thought

    Schon 1980 habe ich mit einem Kollege die Policies über die Preisgestaltung studiert und wir haben stundenlang rumgerätselt das etwas vollständig schieft läuft, waren aber machtlos um irgendetwas zu unternehmen.
    Punkt ist; zu der zeit war LRH noch sehr lebendig, wusste Bescheid und hat rein gar nichts unternommen. Warum sollte er ? Gemäss seiner Theorie war es eine erfolgreiche Aktion die Preise zu erhöhen, da immer mehr Geld reinkam. Drum hat er auch nichts gemacht.
    Schade aber wahr !
    es braucht nur gesunden Menschenverstand und kein rumrätseln mit Policies die 1950 oder 60 geschrieben wurden !

    Das studieren und rumrätseln mit den Policies und was hat er eigentlich gemeint usw….verklompliziert die ganze Angelegenheit. Wir leben im Heute !!!!!!

    • Es ist nicht ganz korrekt.
      Es gab tatsächlich ein Programm in den 70ern, um die Preise etwas zu erhöhen, aber nicht auf den heutigen Stand. Das war damals als eine LRH ED herausgegeben worden.

      Gemäss seiner Theorie war es eine erfolgreiche Aktion die Preise zu erhöhen, da immer mehr Geld reinkam.
      Nein. LRH wußte, dass man das nicht überstrapazieren darf.
      Seine Hauptabsicht war, dass die Dienste weiterhin erschwinglich sind.
      Die Preise wurden auf Gradienten erhöht, weil sie Jahrelang nicht erhöht wurden und die Preise waren aufgrund der Inflation nicht mehr tragbar.
      Dennoch sollte es an einem bestimmten Punkt aufhören.

      Dass LRH lebendig war bedeutet auch nicht gleichzeitig, dass er alle Belange der Kirche gemanaget hat.

      Sicher, ich war nicht dabei.
      Es wäre aber interessant, wenn Du die Preise von 1980 (die Du als überteuert ansiehst) mit dem damaligen Durchschnitts-Monatseinkommen vergleichst und dann die Preise von heute mit dem selben Schlüßel.
      Um wieviel Prozent sind die Preise seit dem gestiegen?

      • Roger From Switzerland Thought

        Hier die ganze Chronologie der Preis-Erhöhungen:
        XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
        ________________________________________
        Anmerk. Der Link wurde von uns entfernt, auf folgenden Grund: Der Betreiber dieser Seite gibt viele falsche und verworrene Daten über Solo NOTs und anderen technischen Schriften. Wir möchten unseren Lesern dies nicht zumuten. Zwar hat der Link den Sie gepostet haben nichts mit Solo NOTs zu tun, doch möchten wir nicht als Zwischenbote für diese Seite werben. Gerne geben wir es aber SKM weiter wenn er es wünscht.
        Das Indipendology Team

        ________________________________________

        warunm Du Lrh verteidigst macht mir keinen Sinn. 1976 haben Sie das gestartet mit eine LRH ED die eigentlich nur ein Jahr gültig war, trotzdem ging es jahrelang weiter.

        Ich würde behaupten dass Lrh Bescheid wusste und es nie unterbrochen hat weil immer mehr Geld reinkam.

        Als es anfing hat er noch 10 Jahre lang gelebt ! Normalerweise wusste er immer über alles Bescheid !

        Ausserdem haben die Preis Erhöhungen keinen besseren Lohn für die Staffs bewirkt ! Im Gegenteil Sie erhielten noch weniger !

      • Roger,
        ich verstehe Deinen Gesichtspunkt.
        Ich sehe es anderes: LRH hat nicht über alles bescheid gewußt.
        Spätestens seit 1981 hat er ein isoliertes Leben geführt (isoliert vom direkten Einfluß auf die Kirche) mit einem Miscavige und einem Broeker als Team, die die einzigen Übermittler seiner Kommunikationen von der Kirche zu ihm und zurück waren.
        Wieviel Kommunikation auf dieser Linie ihn niemals erreicht hat, weil sie ausgefiltert wurde, bleibt ein Geheimnis, welches DM mit in sein Grab nehmen wird.

    • Ja, Roger,
      die massiven Preiserhöhungen begannen lange vor Miscavige.

      Ich erinnere mich an folgendes : es kam ein LRH ED heraus mit dem Titel „die Lösung für die Inflation“. Darin hieß es, lange Zeit lang seien die Church-Preise stabil geblieben, während die Kosten für die Church gestiegen seien, wegen der Inflation / Preissteigerungen. Daher würden am Ende jedes Monats die Preise um 5 % erhöht. Und das solange, bis sie hoch genug seien – konkret wurde kein Ziel genannt, kein Termin und auch kein Preisniveau, das zu erreichen sei.

      Dies begann, so meine ich, Ende 1976. Es verstärkte natürlich den Wunsch der „Kundschaft“, baldmöglichst einzuzahlen, um noch einen günstigen Preis zu erhaschen. Etwas besseres hätte sich kein Registrar wünschen können.

      Anfangs herrschte noch ein gewisses Verständnis bei der Kundschaft, aber die Preisschraube drehte und drehte sich und hörte nicht auf. Durch den Zinseszinseffekt betrug die Preissteigerung etwa 80 % im Jahr ! Und nach dem Jahr ging es weiter und weiter …

      Viele der werten Kunden – mich selbst eingeschlossen – waren besorgt und bestürzt und nutzten die Möglichkeit, „direkt an Ron“ zu schreiben. Alle bekamen vertröstende Antworten, meine lautete : „der Vorstand (board of directors) kümmert sich um die Preise“.

      ( Anmerkung : ich habe mich immer gewundert, wie es LRH möglich sei, all seine Post zu beantworten. Dank Internet scheint es darauf eine Antwort zu geben. Ein Ex-Sea Orger berichtete, daß er – zusammen mit anderen – den Posten bekam, Briefe an LRH zu beantworten. Er sei angewiesen worden, die „Beingness von Ron“ anzunehmen und etsprechend zu schreiben. Bekanntlich wird von einem Sea Org Staff erwartet, daß er jeden – wirklich jeden – Posten kompetent erledigt. Der Ex berichtete, es habe auch jemanden gegeben, der die Unterschrift von LRH kompetent erledigte.

      Das heisst nicht, daß Ron keine der Briefe an ihn beantwortete. Es heisst nur, daß er nicht alle Briefe beantwortete. Wenn der Bericht jenes Ex-Sea Orgers zutrifft. )

      Gemäß meiner Erinnerung verging eine viel zu lange Zeit, bis die 5 % – Steigerungen dann doch ein Ende fanden. Im Ergebnis waren die Preise um mehr als den Faktor 2,5 erhöht worden.

      Der Vollständigkeit halber möchte ich ein Bild der Zeit zeigen ( Ende der 70er ). Denn die Preisspirale war nicht das Einzige, was bei den Mitgliedern Fassungslosigkeit und Verärgerung über Management und Sea Org auslöste. Immer wieder gab es peinliche und groteske Pannen in Kopenhagen, Saint Hill, Flag. Beispiele : PC hatte sich in Kopenhagen vor Monaten angemeldet für höheres Auditing. Er reiste an, aber Auditing gab es keines – seinen Urlaub verbrachte er mit Warten auf die Folder, die nicht auffindbar waren. Andere Sea Orgs warben mit „Dein Auditor wartet schon auf Dich“, und dann kam man fast nie in SItzung. Es wurden auch schon damals unter den Publics Warnungen ausgetauscht, wie man allzu hartnäckigen Registraren durch die Lappen gehen kann !

      Dann erfuhren wir Scientologen aus den Medien von der Razzia in den USA und der Verhaftung von Mary Sue Hubbard und Komplizen ( die hatten in bester Guardian-Office-Manier in über 100 US-Behörden eingebrochen und manches mehr ). Keiner von uns konnte das glauben, denn unsere Gruppe war ja für eine Welt ohne Kriminalität, oder ? Wochen später tauchte ein PR-Schriftstück des Managements bei uns in der Org auf, in dem das Treiben von Mary Sue und Co. gerechtfertigt wurde. Und zwar auf die allerdümmste Art. Die Quintessenz des Pamphletes : letztendlich seien die Püschater und Konsorten schuld …

      Es sollte noch besser kommen ! Zu der Zeit war Diana Hubbard weltweiter Chef für Verbreitung ( CS-6 ). Von ihr kam damals ein Rundschreiben, das uns verkündete, der sei Planet bald geklärt – nämlich in 5 Jahren. ( Nein, das ist kein Scherz ! ) Ihre Theorie : wenn jeder Scientologe regelmäßig ein neues Mitglied wirbt, und dieses regelmäßig auch, usw. usw. dann sind in 5 Jahren alle Erdbewohner Scientologen. So wurde allen Ernstes versucht, die Stimmung zu heben.

      Die Kundschaft war über solche Weltfremdheit nicht verzückt. Wer weiß, was geschehen wäre, wenn damals nicht mit NED ( Dianetik der Neuen Ära ), Dianetik Clear und NOTs ( OT 5 – 7 ) deutliche positive Perspektiven entstanden wären.

      Ich denke, daß die genannten Defizite in Sea Org und Management damals bereits dazu beitrugen, das Fundament für die Austrittswelle in 1983 ( Gründung der Ron’s Orgs und der Gruppen von David Mayo ) zu schaffen.

      ( Meine Ausführungen bitte nicht so verstehen, als ob ich die noch massiveren Defizite von Miscavige schön reden wollte ! )

  3. Wir müssen konfrontieren, auch wenn es schmerzt, dass die DM-Kirche überhaupt nicht daran interessiert ist, was Ron über die Preise geschrieben hat. Diese Ref. sind doch b e w u ß t aus den Volumes verschwunden!! Ron wollte, dass j e d e m die Brücke möglich ist. DM will
    die Leute abzocken, teures Auditing – out-tech- scheissegal- verkaufen, und Staffs jahrelang sinnlos auf Ausblidung festhalten. Was soll es bringen, einen hochtrainierten C/S mehr als 10 Jahre in Ausbildung zu halten? Ein staff, SHSBC-Absolvent, OT4, wird nochmals in Ausbildung geschickt von der lokalen Org, um dann als ileegal eingestuft zu werden,
    sprich, als Staff nichtqualifiziert. Inzwischen ist der Staff im Rentenalter und kann kaum überleben.

    • Wie gesagt, die von mir unten genannte Referenz ist nach wie vor in den „grünen Volumes“ zu finden.
      Es zeigt deutlich, dass zu wenige Leute in der Kirche überhaupt studieren und wenn, dass sie Dinge nicht weiter hinterfragen, wenn ihnen eine Authorität eine widersprüchliche Angabe gibt.

      Da ich keine Kirchenstatistiken finden konnte, als ich meinen Zweifel-Zustand gemacht habe, habe ich die Absichten der Kirche (sprich Management) angeschaut und als für mich dann klar war, dass sie nicht daran interessiert sind, LRH Richtlinien einzuhalten, waren mir nicht einmal die nicht vorhadenen Statistiken mehr wichtig.

      Im Grunde müßte nur jeder Scientologe innerhalb der Kirche für sich selbst beurteilen, ob Richtlinienbriefe eingehalten werden UND sich dann fragen, wo das Schif anlangen wird, wenn weiterhin dagegen verstoßen wird.
      Ich will dieses Management nicht unterstützen.
      Es unterstützt nicht Rons absichten.
      Ich habe nichts mit denen gemein.

  4. Wahrheit enthüllt

    SKM – Danke! 😉
    Ich habe die grünen Volumes und werde es nachlesen!

    • Das HCO PL vom 3. 12. 1971 “Exchange“ ist in diesem Zusammenhang auch interessant.
      Es sagt zwar nichts über einen Schlüßel zur Berechnung von Servicegebühren, aber deutet an, dass Exchange real und zweckorientiert sein muss. LRH bespricht auch, dass wohl auch andere Exchange-Mittel außer Geld möglich wären. Geld fungiert als Austauschmittel da es halt die Währung ist, mit der diejenigen die Liefern ihrerseits ihren Pflichten und Wünschen nach Expansion nachkommen können.
      Ein sehr interessantes HCOPL für jegliches Gebiet, das mit Dienstleistungen und Produkten zu tun hat, die man verteilen (in Umlauf bringen) möchte.

  5. Wahrheit enthüllt

    Es gibt (gab) ein HCOPL in dem LRH eindeutig festlegte, dass die Intensive und Kurse an die Verdienstmöglichkeiten des jeweiligen Landes angepasst werden müssen! Ich habe diese Referenz studiert – vor Jahren. Dieses HCOPL vermisse ich schon seit ca 25 Jahren in den grünen Volumes! Einfach verschwunden, da nicht „zweckmäßig“ für COB. Ausserdem gibt es ein HCOPL Titel: „Rabatte“, in dem LRH eindeutig festlegte, dass ein Intensiv 25 Stunden hat !!! Wenn es wirklich um das Klären des Planeten gehen würde, dann würde man obige PLs 100%ig anwenden, aber es geht nur noch um Geld, Geld und noch mehr Geld. Der Einzelne interessiert nicht mehr. Pleite? Tja, selbst schuld, hat zu viele O/Ws, ist PTS und all die Labels die man zur Verfügung hat werden dem armen Wesen (das schon genug bestraft ist) um die Ohren gehauen. Hilfe? Um Gottes Willen, der kann doch nicht bezahlen und ausserdem können die untrainierten Staffs (und derer gibt es jede Menge) gar nicht helfen, da sie die Tech nicht kennen (da es in vielen Fällen gar nicht mehr die ursprüngliche ist) und wenn sie vielleicht mal eine Referenz „studiert“ haben, sie danach inkorrekt anwenden weil sie nicht wirklich verstanden wurde, sodass kein tatsächliches Produkt daraus resultieren kann. Aber es gibt immer mehr intelligente Wesen die Abstand nehmen, da sie erkannt haben, dass Ihre Freiheit ihnen in der church nicht gegeben sondern – im Gegenteil – genommen wird.

    • Also wenn Du die grünen Volumes hast, ist dieses Policy Ltr. nach wie vor zu finden:

      “ONE WEEK’S PROCESS (25 HOURS) SHOULD COST AN AVERAGE MONTH’S PAY (AS IN TRAINING). But processing of a special nature at higher levels can be charged at higher rates.”

      HCO PL 23 Sept 64 “Policies: Dissemination and Programs” (6:191)

    • Es gibt im aktuellen OEC Volume 2 eine Referenz die Aussagen bezüglich des 25 Stunden Intensives. Es steht dort sogar Inhaltlich, wenn man weniger als 25 Stunden liefert bringt dies die Org in finanzielle Schwierigkeiten und er erklärt lang und breit warum dies so is und wie er zu dieser Entscheidung kam. Und nein ich habe das Datum nicht im Kopf und auch kein Vol 2 zu Hause. Dürfte aber zu finden sein unter Stichwörtern wie Intensiv oder was ist ein Intensiv etc. Einfach mal schmöckern. Der Registrar dem ich sie zeigte meinte nur: „Komisch, die war überhaupt nicht auf meinem Fullhat!“ und las sie verwundert durch. Das Reggespräch war beendet und sie am lesen. Andere versuchten mich davon zu überzeugen das ein 12,5 Std Intensiv per HCOPL ist und scheiterten weil sie kein HCOPL dazu fanden außer dem einen was Inhaltlich eine Aussage darüber traf das eine Org abkürzen dürfe wenn sie nicht lang genug geöffnet hat um die vollen 25 Stunden per Woche zu liefern. Also Tag- oder Abendorgs . Es gibt eine solche Referenz noch und auch eine die das mit den Preisen beinhaltet. Diese letztere könnte aber sogar ein HCOB gewesen sein das mir jemand gezeigt hat.Bin mir nicht sicher. Du leidest nicht, ich betone NICHT unter Wahnvorstellungen. 😉

      Ohje, mündliche Tech. Bitte selbst nachschlagen und wer mir einfach so glaubt den nachschlage ich selbst.

  6. hallo hmm, es ist gut, darüber zu lachen. Den Schmerz haben wir schon hinter uns, und wir haben es überlebt! Du schilderst die erschütternde Wahrheit. Früher hätt ich gesagt, das kann man nur im Suff ertragen.
    Da ist lachen natürlich besser und bringt wirklich Erleichterung.
    Aus sicherer Quelle auch eine „lustige“ Geschichte. In Hamburg, 1994,
    ein Public zahlt den Patron ein, die Execs verdonnern ihn als liability dass
    er Geld woanders eingezahlt hat als in der Org zu dem gleichen Betrag noch
    einmal an die Org, das waren damals glaub ich ca. DM 50.000. Das sind
    Methoden, da muß man erst mal drauf kommen. Diese Leute sind immer
    noch in good standing, OT( Simone L. z.B. Könnt kotzen.

    • Tja, Hamburg. Was da unter Frau Hansen ablief, nahm viel von der Geldorientierung voraus, die so extrem erst später auf alle Orgs übergriff.

      Das Extrembeispiel entnahm ich dem Wissenbericht eines engagierten und glaubwürdigen Scientologen : Public X.Y. wurde damals in Hamburg auditiert. Dabei kam heraus, daß er viele 100.000 DM Schwarzgeld eingesackt hatte. Darauf wurde X.Y. zur Hamburger „Ethik“-Abteilung geschickt. Die forderte als „Wiedergutmachungs-Projekt“, daß X.Y. dieses Geld an die Hamburger Org zahlt ! ( Nicht etwa ans Finanzamt. )

      Ergebnis : der unter Druck gesetzte X.Y. „spendete“ der Hamburger Org die 6-stellige Summe. Und ward dann nie wieder in irgend einer Org gesehen.

      Was für ein großartiges Produkt !

  7. Ich kann den Bericht nur 100%ig bestätigen. In meiner Umgebung waren eigentlich alle Pleite, viele nicht Krankenversichert, keine Altersvorsorge, keine Rücklagen, ein Großteil davon völlig überschuldet ohne je den Chance zu haben es abzahlen zu können, Mieten nicht bezahlt etc aber alle 100%ig hinter „der Sache“ stehend. Der Wahnsinn wenn man ihn nicht selbst erlebt hat und auf dem Gleitmittel der Übereinstimmung in´s dunkle Loch geflutscht ist (oder einem vielmehr in´s dunkle Loch geflutscht wurde), bleibt der Logik Außenstehender für alle Zeiten gänzlich unerschlossen. U/nd wenn man nichts mehr gegen den resultierenden Schmerz tun kann, so kann man noch immer darüber Lachen. Entschuldigt bitte meine ungewöhnlich derbe Ausdrucksweise! Am Anfang der Übereinstimmungskette eines jeden Opfers, da bin ich mir sicher, war ein glänzendes, goldenes, strahlendes und wunderbares Stück Wahrheit mit dem sie denken konnten. Ein Kurs, ein Buch, eine Sitzung oder ähnliches das direkt aus dem Munde von LRH kam und mit dem man wirklich übereinstimmen konnte. Und nic hts, rein garnichts war verkehrt damit!
    Seither leuchtes und strahlt und blendet dieses Stück Wahrheit so stark das alle Lügen die danach in Übereinstimmung gebracht wurden nicht mehr zu erkennen sind und egal wie groß die Lüge ist, wenn sie nur Gradientenweise aufgebaut wird, so wird sie vom ersten Stück Übereinstimmung überstrahlt. Du stimmst damit überein das es einen reaktiven verstand gibt? Dieser führt dazu das Menschen Fehler machen? Du hattest noch kein Auditing? Also hast auch du einen reaktiven Verstand? Also machst auch du hin und wieder einen Fehler den dieser diktiert? Also könnte es theoretisch sein das die Entscheidung nicht zur Bank zu gehen direkt aus deinem reaktivem Verstand kommt welcher sich gerade dagegen wehrt ausgelöscht zu werden weil er ja wie du überleben will!? Was kannst du dagegen tun? Willst du überleben? Könnte es sein das du ohne ihn besser überlebst? Ist es also vernünftig jetzt NICHT zur Bank zu gehen und 50.000 Euro abzuholen für deinen nächsten Brückenschritt? Falls ja, ist dies nicht überlebensfeindlich? Wäre das nicht ein Fall für Ethik? Gibt es nicht jemanden der dich unterdrückt? Gibt es jemanden bei dem du dich schlechter fühlst? Könnte es sein das du PTS bist? Was LRH schreibt ist wahr oder? Dann hast du Overts! Du möchtes eine Standardhandhabung? Wäre ein Sec Check eine Standardhandhabung? Zahlst du die 50.000 Euro in Bar oder mit Check?

    Wehe einer sagt jetzt das käme ihm bekannt vor!? 😉
    Scheiße mir macht das langsam richtig Spaß. Ich hoffe es ist nicht zu restimulierend für euch. Brauch noch jemand von euch einen guten Bullbaiter? ^^

  8. hallo SKM, es ist noch perverser: die Publics spenden für die neue Org,
    dann bekommen wir von der IAS das Haus geschenkt ! (Berlin), haben aber seit Jahrzehnten zu allen möglichen Events in die IAS gespendet.
    Also ist das Geld aus der IAS ebenfalls von uns, natürlich Kottritsch schimpfte uns dann undankbar, wo doch die IAS uns das große Haus schenkt und wir es nicht einmal schaffen, es mit neuen Publics zu füllen!
    Früher wurde auf speziellen IAS-events geregded, da kaum noch jemand
    dahinging, weil es immer so teuer wurde, wird jetzt zu allen möglichen
    events geredged, und die Staffs stehen vor der tür, damit keiner türmen kann. Wir müssen konfrontieren, dass es nicht die Absicht der Kirche ist,
    Service für alle möglich zu machen. Im Gegenteil: wie kann ich die Leute
    daran hindern, die Brücke raufzugehen? Sie immer schön finanziell
    in die Knie drücken, und das funktioniert seit jahrzehnten, wieviel
    Clears hat es in den letzten 15 Jahren gegeben? Die, die heute OT 7 sind,
    sind es teilweise schon seit 20 Jahren. wir gehen lieber schön die Brücke
    ein kleines Stück rauf und fangen wieder ganz unten beim Purif und Objektive an, bodies in the shops, Abschlüsse jeder einzelner Prozesse,
    das ist reinste Affluence! Und liebe Leute, es ist pure böse Absicht!

    • Stimmt alice, es ist pure böse Absicht!!

    • Genau so sieht es aus, Dear Alice.

      Die sind unterhalb von Verrat, was die Ziele von Scientology angeht.
      Weder auf der ersten, zweiten, dritten noch der vierten Dynamik kann man heute in der Kirche etwas positives für die Zukunft hinstellen.

      Diejenigen, die in der Kirche und im Zustand von Zweifel sind, sollten von uns Indy’s „Ethik-Schutz“ und ein paar gute Antworten bekommen.
      Klingt zwar lustig, aber die sind es doch, die sich oberhalb von Verrat bewußt sind, dass sie LRH (bzw. den Zielen von SCN) keinen Gefallen damit tun, wenn sie diese Gruppenhysterie der gegenwärtigen Kirche weiterhin unterstützen.

      Die künstliche Anbetung von LRH in der Kirche dient doch nur – wenn man sich das genau anschaut – dem Zweck, von seinen tatsächlichen Zielsetzungen und Richtlinien abzulenken. Wer „glaubt“ muss nicht „wissen“, daher hört man lieber auf das was die „Hohepriester“ von einem wollen, denn die werden es schon wissen.
      Und so geht der Betrug weiter die Linien hinunter.

      Ja, die im Zweifel sind die „upstaten“. Und wenn sie keine Hilfe und wahre Daten bekommen, werden sie schnell richtung Feind, Verrat und Verwirrung zurückgeprügelt (bezogen auf die wahre Zielsetzung von Scientology).

      Es ist schön zu sehen, dass es auch auf den deutschen Blogs immer mehr Aktivität gibt.
      Diese Art der Kommunikation ist wichtig für jene, die im Zweifel sind und ihre Fühler im Internet ausstrecken.

  9. Ja diese Preisliste kenne ich auch noch, aber genial finde ich die Preise von den Magazinen und besonders den einen Text. Dort steht „ Scientology kürzlich herausgegebene Prozesse, auditiert von Scientologys fähigsten Auditoren“ usw usw für 3 Wochen intensiv Auditing 1250 $. Genial, das war zu dieser Zeit auch einiges,…aber verglichen mit heute 3 Wochen Auditing von einem sehr guten Flag Auditor mit 2 Intensiven pro Woche, also insgesamt 6 Intensive, kannste heute circa 30.000 $ zusammen rappeln. Kleiner Unterschied…. Ach und etwas für die IAS mußte ja auch noch spenden bestimmt, also rechnen wir noch mal 2000 drauf.

  10. Interessante historische Dokumente !

    Zum Vergleich : 1975 kostete eine Akademiestufe (ein Level) in der Münchner Org 800 DM, und 12,5 Stunden Auditing ebenfalls.

    • Was war denn damals ein Durchschnittsgehalt? 1600 DM?
      Kriegst Du das noch zusammen, Han Solo?

      • Hallo SKM,
        Durchschnittsgehälter waren noch nie mein Fachgebiet 😉

        Doch freundlicherweise hegt und pflegt das deutsche statistische Bundesamt einen Index für die Preisentwicklung. In 1975 ist der 47,4 und Anfang 2012 war er 112,3. In der Zeit gab es also eine Preissteigerung um den Faktor 2,7. Aus 800 DM würden also ca. 2160 DM.

        Das sind etwa 1104 Euro. So weit ich weiß, liegen die Preise in deutschen Orgs für ein Intensiv ( 12,5 Stunden Auditing ) um ein mehrfaches darüber.

      • Hallo Han Solo.
        In der Tat, die Preise die heute in den Orgs verlangt werden sind durch keinerlei Richtlinie gerechtfertigt.
        Danke, dass Du nachgeschaut hast.

        LRH hat Mitte der 60’er einen Schlüßel für die Preisfestlegung von Diensten (Kurse und Auditing) gesetzt. Diese werden einfach übergangen.
        In Deutschland zahlt man ca. 3700 pro 12,5h Intensiv. Das wären 7400 für ein 25h Intensiv.
        Bei einem Durchschnittsgehalt von (nehmen wir mal grob an) 1500 EUR sind also die HGC Preise 5x so hoch wie von LRH in Richtlinie vorgeschlagen.

        Ich konnte es nicht überprüfen, aber in Italien soll der Beitrag pro 12,5 h Intensiv bei etwa 1500 EUR liegen. (Wäre nett, wenn jemand aktuelle Zahlen wüßte.)
        Das ist dann immer noch etwa doppelt so viel als von LRH in Richtlinie vorgeschlagen, aber immerhin.
        Kein Wunder, dass die in Italien mehr als in allen anderen Ländern Europas expandiert sind. Uns in Deutschland wird gesagt, dass die Gründe wo anders („da draußen“) liegen, aber das ist einfach nicht wahr.

        Ich las grad nochmal das HCOPL vom 3. 12. 1971 „Exchange“.
        Daran erkennt man, dass die Kirchen heute NICHT mehr interessiert sind, die Dienste von Scientology (ich meine die wirklichen, tatsächlichen Dienste einer Org) an Leute zu bringen – zumindest läßt das Verhalten der Orgs im Vergleich zum obigen HCOPL darauf schließen, dass sie ganz anderes im Sinn haben.

  11. Hamburger Jung

    Ein Staff aus der idealen Org Hamburg erzählte mir vor ein paar Tagen etwas genau zu diesem Thema. Sogar sehr viele von den Staffs und der ED stimmen mit diesen Preisen gar nicht überein. Der Staff sagte mir, wenn wir diese Preise nicht hätten, könnten wir viel mehr machen, und es würde nicht so beschissen laufen. Wer hat denn letztendlich STÄNDIG so viel Geld.
    Er erzählte mir über jemanden (Namen sag ich mal nicht) der letztes Jahr die Ls gemacht hat und fast 110.000 $ bezahlt hat, jetzt deswegen riesen Probleme hat finanzieller Natur. Und das Einzige was einigen anderen Staffs so einfällt zu sagen, er sei PTS, deswegen hat er jetzt Probleme.
    Alles was mir dazu einfällt ist……ach ich sage es lieber nicht. Ich muß bei diesen Preislisten an den Busch denken, der sagte einmal in einem Interview, das man in Scientology gar nicht so viel ausgeben muß, um Kurse zu machen und Auditing zu erhalten. Ob Frank sich wohl selbst noch ernst nimmt?

    • Klar ist er PTS.
      Jemanden um so viel Geld zu bringen für Dienste die nur einen Teil davon kosten sollten ist natürlich eine unterdrückerische Handlung.

      Wenn Du dann das nächste Mal mit deinem Staff-Bekannten sprichst, gib ihm mal dieses Mock-Up:
      1) Das Hamburger Feld hat ca 4,5 Millionen für die Renovierung gezahlt (OK, ein Teil davon kam von der IAS)
      2) Während der Umbauarbeiten konnte kaum geliefert werden
      3) Jetzt soll das gleiche „Feld“ noch für Services aufkommen
      4) damit die Staffs aber die Miete (für ein bereits gespendetes Gebäude) einfahren dürfen.

      Wundere Dich nicht, ob da einige PTS sind. Die werden auf ihrer Zielsetzung, die bessere Gesellschft zu kreieren tagtäglich unterdrückt.

      Jetzt stell Dir mal vor, die IAS und Ideale Org Projekte würden wegfallen.
      Und die Preise für Ausbildung und Auditing würden fallen.
      Was würde passieren?
      Die Nachfrage nach HGC Diensten würde steigen, somit würden auch viel mehr Auditoren gebraucht werden. Die Ausbildung wäre erschwinglicher somit wären die Kursräume mit Scientology-Stundenten voll (statt von Leuten die auf kastrierten „Lebensverbesserungskursen“ ihre Intelligenz abwerten lassen).
      Die Bude wäre voll und der geist der Scientology würde über dem Gebäude schweben.
      Und die Staffs würden endlich etwas Pay haben.
      Ja, mit geringeren Servicepreisen, sodass Leute es sich leisten können.
      Es ist nur so zäh, weil die Leute nicht wirklich auf Services kommen und dei Staffs haben keine gesunde Randomität und keine Gewinne auf ihren Zielsetzungen.
      Ja, die düstere Stimmung und Leblosigkeit sind Anzeichen für Unterdrückung. Die ist aber nicht „irgendwo da draußen“, wie ständig behauptet wird.
      Schau Dir mal die Pia an. Was war das für ein tolles Wesen, bevor sie auf „Umschulung“ nach LA ging.

  12. Immer wird schlecht über Miscavige geredet, dabei hat er es doch als Songwriter incognito schon ganz offen singen lassen, was seine wahren Absichten sind:

    • So kann man das eigendlich auch sehen: Bei8 dem Video unten, So kam ich mir letztes Jahr, bevor ich ausstieg,als ich mal wieder auf den Objektiven war um meinen Twin , oder mich audietieren zu lassen. Während des CCH5, mitten in Session habe ich den Kursraum verlassen und habe mich in der Kirche nie wieder blicken lassen. Der Grund: Mir wurde schlagartig klarr dass die Tech und das Auditing nichts mehr bringt. Das die Orgs einfach an demj standpunkte angekommen war, als Ron damit anfing nach den wiklich gründen des Tuns des Menschen und sein Gedächniss war, bevor er Dianetik erfunden hatte.
      Das wurde mir klarr und das Video drückt eigendlich meine letzten 15 jahren in der Kirche aus.

  13. Der Journalist

    Thanks Guys…..

  14. Nach langem mal wieder, war in Flag hatte zu viel Geld. 😉
    Natürlich nicht, wer diesen Wahnsinn mitmacht ist wohl am Ende selbst Schuld. Aber ich habe auch schon tiefffffffff in die Tasche gegriffen, ohne die Brücke hinauf zu gehen. Dafür aber gehören mir, ein Stein oder zwei sogar am Superbdupper Power Gebäude. Das noch nicht mal auf hat. Juuuhhhuuuuuuuuu

  15. Morgenstund hat Gold im Mund (aber psssttt,wenn das die Kirche mitbekommt, ist es weg….)….Guten Morgen

    OHHHH da kenne ich einige die schon lange keinen Cent mehr in der Tasche haben, und so tun als sei ihr Leben in Ordnung! Wenn ich so auf die Preise schaue, verstehe ich wirklich nicht, warum ich das mitgemacht habe !!!!

    Gut das ich wach geworden bin. Die Zeugen Jehovas hatten mich ja schon länger in der Fußgängerzone gewarnt, mit den Broschüren wo drauf steht ERWACHET 🙂 🙂 🙂 🙂

    • Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher. v: Berthold Brecht!

      Die Wahrheit ist eine unzerstörbare Pflanze. Man kann sie ruhig unter einen Felsen vergraben, sie stößt trotzdem durch, wenn es an der Zeit ist.
      von: Frank thiess

      Warum man da mitgemacht hat? Sollte jeder für sich wirklich heraus finden. :=)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s