ERST KOMMT DAS GELD….. DANN DIE MAGIE UND ZUM SCHLUß DIE EXPANSION

OT POWER

Wir haben uns lange damit beschäftigt zu verstehen, was sehr viele Scientologen dazu bewegt, Dinge zu tun, die eigentlich irrational sind und ohne Sinn. Dinge, wie z.B. sich hoch zu verschulden, andere Scientologen um ihr Geld zu bringen, weil sie es sich geliehen haben und nicht zurückzahlen, hohe Kredite aufzunehmen, die am Ende schwer zu begleichen sind, und denjenigen, der den Kredit genommen hat, dazu führen, ein ständiges sogar über Jahre/Jahrzehnte finanzielles Problem zu haben. Oder ständig auf einem Minimum zu leben, um alles in die Organisation hereinzubuttern was man so verdient im Laufe eines Lebens. Was bringt einen dazu, sein ganzes Hab und Gut zu verkaufen, um dann für verschiedene Nicht -Brückenschritte, wie die Ls, Super Power, Prosperity- Rundown, usw. zu bezahlen, oder auch um „nur“ die Brücke hinauf zu gehen bis Clear, um dann weiter die höheren Stufen der Scientology  zu machen?

Natürlich ist einer der Gründe vielleicht Verantwortung zu tragen, um diesen Planeten zu “retten“. Das zu mindestens ist einer der vielen Gründe die man so hört von verschiedenen Scientologen.

Doch wie schon gesagt ist es einer der Gründe von vielen. Doch wenn man sich die Hochglanz-Magazine der Scientology so anschaut………

vereingt für expans

best of best

magie

kann man einen Bestimmten herauskristallisieren. Es ist der ewige Zustand nach dem der Mensch schon immer getrachtet hat.

MACHT!!

Nun, was beinhaltet dieses Wort in der  Miscavige Scientology Welt? Es beinhaltet so Vieles, Dinge wie z.B. Größe, Ansehen, Gesundheit, Reichtum, geistige Stärke, Fähigkeiten die andere nicht haben, schnelles Geld auf einen leichten Weg zu machen, riesige Expansion, Schönheit, Glücklich sein, anders sein, spezieller sein als andere, “Zaubertricks“ können, frei sein, individueller sein, erfolgreich sein usw usw.

Dies zu erreichen ist natürlich nicht nur unter Scientologen weit verbreitet, sondern auch in der ganz “normalen“ Welt des nicht Scientologen.

Um dies zu erreichen aber, und mit diesem Glauben voller Vertrauen der Organisation gegenüber, zwingt sich manch Scientologe, Dinge zu tun, die er später oft bedauert hat. Denn um all dies zu erreichen, muss man in Miscaviges Scientology erst mal eine Menge hinblättern, denn das ist, was einen “guten“ Scientologen ausmacht.

In Vergessenheit geraten da ganz und gar die fundamentalsten Sachen, die LRH uns aufgeschrieben hat, wie Training und das Gradienten Weise Herangehen an einen besseren Zustand, dessen Ziel es ist, sein eigens Leben besser zu meistern, und dabei nicht allzu oft “zerschmettert“ zu werden vom Leben selbst.

Schaut man in die Magazine liest man oft z.B. von OT Phänomenen,

OT PHENOM

die einem auf dem Weg die Brücke hoch passieren. Ist man dann auch “soweit“ und hat diese Fähigkeiten nicht, fängt so mancher an, sich deswegen abzuwerten und klein zu machen. Redet man dann in der Org darüber, wird einem oft nahegelegt, schnell und am besten gestern die Brücke hochzugehen, damit man dann auch solche Wunder erfahren kann.

Somit hat Scientology einen ganz anderen Stellenwert bekommen als es eigentlich ursprünglich haben sollte. Scientology wird hiermit, wenn man es so liest, fast zum Paranormalen hoch stilisiert. Natürlich werden unsere “speziellen Scientologen Leser“ jetzt einen Aufschrei tun und sagen „ Seht Ihr, die sind SPs (Unterdrücker) denn sie werten die OT Fähigkeiten von OTs ab.

Dagegen müssen wir aber sofort protestieren, denn keinesfalls möchten wir hier irgendwelche OTs oder Scientologen und dessen Fähigkeiten in Frage stellen, wenn sie dann welche haben. Gut für sie!

Die Organisation aber tischt gerne den Scientologen Wundermärchen auf, um an ihr Ziel zu kommen, nämlich den Scientologen Geld aus der Tasche zu ziehen.

Wer hat nicht schon mal gehört….“ Wenn Du die Ls machst wirst Du danach so stabil und erfolgreich sein, das Du expandieren wirst ohne Ende“, oder „Dank den ganzen OT VII die sich auditieren ist die Berliner Mauer gefallen“ oder „Wenn Du bis OT VIII gemacht hast, kann Dich nichts mehr umhauen und Du wirst totale  Kontrolle in deinem Leben haben“

Mag sein das dies bei einigen eingetreten ist, doch was ist mit den ganzen anderen, die von ganz oben auf einmal bis nach ganz unten gefallen sind, sei es Finanziell oder Gesundheitlich?  Was läuft hier falsch?

Scientologen die keine Ausbildung haben, lässt man auf einmal die Ls machen für 100.000$, damit sie dann, dies ist die Idee, ganz groß herauskommen. Die Enttäuschung ist dann aber doppelt so groß, wenn man sieht, das es bei einigen gar nicht so ist. Oder wie groß ist dann das Entsetzen, wenn man nach OT VIII wiederkommt und das Leben setzt einem trotzdem zu? Die Organisation jubelt gerne ihren Mitgliedern Geschichten unter die nicht wahr sind, oder die einer ganz anderen Sparte angehören.  Und wie immer missachtet sie dabei auch jegliche wichtige Information, die uns von LRH gegeben wurde. Abgesehen dass es jedem Einzelnen schaden kann, schadet es Scientology am meißten. Das Management mit ihrer jahrelangen Taktik, hat Scientology zu einer Sekte werden lassen, in der es Dinge gibt, die der wahren Realität so weit entfernt sind, wie man sich nur vorstellen kann.

Das Geistige hilft einem sehr weiter, doch vergessen wir niemals das, da wo angepackt werden muß, sollte man sich einfach die Ärmel hochkrempeln und nicht nur darauf warten, das ein Postulat sich erfüllt, ohne dass man auch wirklich etwas tut. Kommen sie auf einen Level, der Sie wirklich stabilisiert, bilden Sie sich aus, lassen Sie sich auditieren, und packen Sie das Leben so an, wie es wirklich ist. Und nicht, wie es sein wird NACHDEEEEMMMM Sie das getan haben was man Ihnen in der Kirche erzählt hat…..“was gut für Sie ist“.

Es folgt ein Auszug aus :

P.A.B. No. 2

PROFESSIONAL AUDITOR’S BULLETIN

From L. RON HUBBARD

Via Hubbard Communications Office

4 Marylebone High Street, London W.1

________________________________________

[1953, ca. end May]

GENERAL COMMENTS SOP 8 and

A SUMMARY OF SOP 8A

– Wenn Ihr auch nur für einen Moment denkt, dass das Ziel von Scientology das ist, etwas intensiv Spektakuläres zu produzieren, so von der Art eines Geistes, der fähig ist, das Zigarettenpapier oder einen Berg zu bewegen, dann habt Ihr wirklich die falsche Idee.

Wir sind interessiert in Menschen denen es gut geht, wir sind interessiert in Personen,  die gesunde Körper haben und einen klaren Verstand, die in optimalen Lösungen denken.

Wir machen hier keine Magier.

Es gibt eine Menge wundervolle Dinge die ein Thetan oder ein Analytischer Mind tun können, aber all diese Dinge, bis zu dem Moment wo Ihr Euch dessen gewiss seid, gehören zum Zweig der Para-Scientology, und sind solange nur interessante Daten.

Wir haben kein Interesse, ob sie wahr oder unwahr sind.

Wenn Du anfängst Deinen PC mit Bildung über die Gesamtzeitspur und elektronischen Geschehnissen und anderen zweifelhaften Dingen abzufüllen, wirst Du ihm immer mehr Ungewissheiten geben, und er wird anfangen, die Tonskala hinunterzugehen.

Wenn Du ihm aber eine Gradienten Skala von Gewissheit  gibst, wirst Du ihn bestimmt und sicher nach oben bis zu Stabilität bringen.

Die schreckliche Wahrheit der Sache ist, dass ein Individuum, welches unterhalb des Levels ist den wir „Stabilität“ nennen, auch weiterhin, den Rest seines Lebens die Tonskala nach unten gehen wird.

Wir können einen 4,0er in Dianetik machen mit anstrengenden überladenen Negativ-Gewinnen, dem reaktiven Verstand, und er wird relativ stabil und mit größerer Langlebigkeit sein, und ist dann so wie im Buch 1 definiert; aber wir haben das normale Altern des Körpers nicht beiseite gepackt, noch haben wir das Individuum unempfindlich gegen Schocks und Verstimmungen gemacht, die durch neue Geschehnisse mit Schmerz und Bewusstlosigkeit auf ihn zukommen könnten. Es wurde komplett übersehen, dass der erste „Clear“ eine relative Sache war und definitiv keine absolute Sache. Es war eine unglaublich schwer zu messende Sache. Ein Auditor mußte ein sehr guter Experte in diesem Bereich sein, um so etwas wie einen 4.0 zu produzieren, weil die eigene Unsicherheit des Auditors bezüglich dessen was er dort tat, Unsicherheit beim PC bewirken würde, was das Prozessing behindern würde. Ich kämpfte für einige Jahre dagegen an, bis ich es für mich wirklich verstand, dass PCs auf meine Sicherheit reagierten, ihren Rückruf zurück bekamen, nur weil ich sicher war, sie würden ihn zurück bekommen, und sie drillten gerne, nicht unter ihrem Level, aber immer in einem Level, etwas zu erreichen, was sie erreichen konnten. Einige Auditoren hatten es erreicht, jedoch waren es alles sichere Leute. Auch wenn wir viele Clears bekamen,  aber das Tier  der Schüchternheit ließ ihn außerhalb der Sichtweite fallen, weil jeder bestand darauf, aus ihm eine Zirkus-Attraktion zu machen, und jeder war so unsicher bezüglich seines Zustands, dass sie aus einem unsicheren Clear wieder einen Aberrierten machten. Ich habe gesehen wie es Theta Clears so erging. Der Mensch ist eigentlich nicht nett zu seinen Mitmenschen. Der Mensch ist grundsätzlich gut, aber glaub mir, er hat eine lange Reise vor sich, die Tonskala nach oben zu kommen, um das grundsätzlich Gute in ihm zu erreichen. –

IMG Kopie

                                                 ______________________________________________________

Wenn Sie Fragen haben bezüglich Zwangs – Trennung, oder wenn Sie als Aussteiger in einer Scientologen Firma arbeiten und deswegen gekündigt werden, oder schikaniert und diskriminiert werden, oder Sie in der Öffentlichkeit verunglimpft werden seitens der Scientology-Kirche, dann schreiben Sie uns bitte, denn unser Anwalt, mit dem wir eng zusammen arbeiten, wird Ihnen Ihre Fragen fachgerecht beantworten und Ihnen raten, was Sie diesbezüglich tun können.

Advertisements

12 Antworten zu “ERST KOMMT DAS GELD….. DANN DIE MAGIE UND ZUM SCHLUß DIE EXPANSION

  1. Erst kommt das Geld, dann verschwindet die Magie und zum Schluß ist der Ruin da. (Naja, nicht bei allen „Gläubigen“…. 🙂 )

    • Nenenenenenene! Das Geld kommt nicht! Es verschwindet, ebenso wie die Magie. 🙂

      • Burkhard

        … also gut. Ich formuliere neu:
        Erst verschwindet das Geld, dann verschwindet die Magie und zum Schluß man seinen Ruin gefunden! (Was ja immerhin auch ein Gewinn ist, oder?)
        hmm, besser? 🙂

  2. Wenn man die Werbung der Church für ihre einzelnen Brückenabschnitte mit der Werbung für Produkte aus der Industrie vergleicht, fällt auf, dass beide Werbestrategien die gleichen Mechanismen benutzen, um erfolgreich verkaufen zu können.
    Verkauft werden eigentlich Ideen. Etwa wie eine Individualität sein könnte, die Vorstellungen von persönlichen Freiheiten, von ungehinderten Kommunikationsmöglichkeiten oder die Anerkennung durch Andere (Status) usw. Diese Ideen gehören zu den grundlegenden Bedürfnissen eines Wesens und werden geschickt über Symbole mit den zu verkaufenden Produkten verknüpft. Das Leben soll ja Spaß machen! Ein bekanntes Beispiel: Sex sells!
    Ein Wesen, welches auf diese triggy Werbung mangels Bewußtsein hereinfällt, wird sich mit den vorgehaltenen Symbolen identifizieren, um seinen Bedürfnissen nachkommen zu können. Es möchte besitzen! Der grundlegende Mechanismus, der das bewerktstelligt, ist die Umkehrung von SEIN, TUN, HABEN!
    HABE ich, dann kann ich TUN und dann BIN ich. Ist ja irgendwie einleuchtend, oder…!? 🙂
    Das ist natürlich weit unten auf der Minusskala, sehr weit unterhalb vom körperlichen Tod.

    Der „Geist“ eines Despoten, z.B. der des David Miscavige, der an der Spitze seiner Macht steht, pflanzt sich bis in die untersten Ebenen seines Machtbereiches fort und produziert gehorsame Duplikate! (Ich bitte um Verzeihung, falls sich an dieser Stelle jemand auf den Schlips getreten fühlt. Das soll nicht sein. Jeder, der sich aus diesem Teufelskreis befreit hat, hat meinen ehrlichen Respekt!)
    Es ist also nicht verwunderlich, dass es in seinem Interesse bleiben muss, kein Bewußtsein aufkommen zu lassen. Darin liegt die „Legitimation“, Schein als Sein zu verkaufen. Auch ein Überlebenstrieb, nur total perfertiert.

  3. Noch ein Ex-Staff

    Genial, genial genial,……genauso ist es, um den Drang zu stillen, voller Power auf einen Schlag zu sein, und mit der Absicht dahinter, anschließend in der eigenen Firma viel Geld zu verdienen, damit man als erfolgreicher Scientologe da steht, und die anderen auf einen hoch schauen können, dafür machen einige Scientologen alles, egal was. Das ist zwar eine lobenswerte Sache, aber das hat nichts, rein gar nichts mit Scientology zu tun.
    Als Beispiel kenne ich eine OT VIII aus Berlin, früher ED der Berlin ORG, dessen Mann ist Zahnarzt, die hat sich mit der FSM Commission, welche für die Org bestimmt war, die eigentlich aufs Staff Pay aufgeteilt hätte werden sollen, sich unter den Nagel gerissen, und ist damit schön auf die Freewinds gefahren und hat sich ihren eigenen Aufenthalt damit finanziert, und das obwohl sie ein “verantwortungsvoller“ ED war, oder besser hätte sein sollen.
    Klingt unglaublich, nicht….. ist aber wirklich wahr.
    Tolle Welt die Kirchen-Scientology-Welt, und sooooo ethisch……

  4. Ich finde das eine gelungene Analyse und mir gefällt die Referenz dazu total.
    Ein sehr guter Beitrag!! Danke

    Es gibt da vielleicht noch ein paar Aspekte…

    Aus welchem Grunde sollte dir jemand der selbst kein Geld hat oder kaum welches verdient – quasi 0 Havingness auf Geld besitzt – jemand anderem einen solchen Schwachsinn verbraten?

    – eigene Probleme mit dem thema Geld
    – eigene Out Ethik in Bezug auf Geld
    – und alles in Bezug auf Geld was die Brücke hinauf und hinunter an Gründen auftaucht

    Er dramatisiert Zwänge und eigene out Ethik. Nicht alle – es gibt Ausnahmen.

    Womit man es aber generell zu tun hat ist nach wie vor in der Referenmz „Ethik“ im OEC 0 beschrieben. (Stichwortsuche: Zweck von Ethik) Habe es gerade nicht zur Hand.

    Gegenabsichten und Fremdabsichten. Und danach kann man den gesamten Verein (Ich habe das Wort Kirche bezüglich dieser Einrichtung aus meinem Wortschatz gestrichen und durch Verein ersetzt. Das ist konform mit seinem Rechtszustand und wertet ihn nicht ab oder auf, es seie denn man will es so sehen.) auseinandernehmen da er nämlich voll damit ist und solche bevorzugt !!!und sehr erfolgreich!!! in die Leben anderer Leute einbringt.

    Diese Referenz auf die ERSTE Dynamik angewendet während man gut verstandene Zustände ausarbeitet ist die reinste Power und wird jedem helfen seine Selbstbestimmung zu erhöhen.

  5. Liebe Indipendology-Redaktion,
    danke für den treffenden Artikel. Wenn Ihr wie oben die Zustände in der Church und Schriften von Ron gegenüber stellt, findet Ihr sicher Stoff für weitere 100 Artikel. Oder noch mehr.

    Ich habe vollständige Gewißheit über das Folgende :

    (a) Macht wirkt wie eine Droge ( wird leider auf keinem Drogenrundown auditiert ). Im Machtrausch werden viele egoistisch, gefühllos gegenüber anderen, anfällig für noch mehr Machtextase und verlieren den Kontakt zur Wirklichkeit.

    (b) Statistiken haben ihren Sinn. Aber in den Orgs sind manche Stats wichtiger als andere – allen voran die Geldstatistiken ! Und die Qualität der Tech wird durch die bestehenden Stats nicht angemessen erfaßt. Für Ron waren gut ausgebildete Auditoren und erfolgreich abgeschlossene Auditingschritte wichtig. Doch ich habe mit ansehen müssen, wie Studenten mit Tricks und Druck dazu gebracht wurden, ihren Kurs vor Donnerstag 14:00 zu beenden ( die Qualität der Ausbildung war dabei zweitrangig ). Oder wie Auditoren möglichst lange Sitzungen machten ( egal ob das gut für den PC war ), denn bei kurzen Sitzungen geht mehr Zeit „verloren“ durch den Wechsel der PCs. Fazit : daß der wirkliche Fortschritt der Wesen unbedingt vorrangig sein sollte, findet in den Orgs zu wenig Beachtung.

    (c) es gibt OT-Phänomene, darunter völlig unfassbare und erstaunliche. Das weiss ich aus eigener Anschauung. Solche Fähigkeiten werden am ehesten von Leuten mit viel Ausbildung und gutem Auditing erreicht. Unter dem Einfluß von Unterdrückung – z. B. durch die Church selbst – kann es mit den tollsten OT-Fähigkeiten bergab gehen.

  6. Ron wollte nur, dass man wieder sich selbst findet, mehr sich selbst ist, und alles andere von sich schütteln kann. Aber was wurde daraus gemacht? „Wenn Du auf die OT-Stufen gehst expandiert Dein Geschäft wie irre, auch wenn Du nicht da bist. Als ich auf den OT-Stufen war, ich kam aus meiner Solo-Session, und das Geld flog nur so auf mein Konto!!!“ Ich möchte diesen gewinn ja nicht abwerten, aber es ist definitiv nicht das, wofür man auf Solo geht. Problem ist, in was für eine Situation bringt man einen auf den OT-Stufen, der super Gewinne hat, aber das Geld nicht auf sein Konto „fliegt“? Die meißten fangen dann mit „PR“ an…..oder werten ihr Auditing und ihre Gewinne ab. Geld wird zum versteckten Standard “ Bei mir fliegt das Geld nicht auf das Konto. Bin ich ein schlechter Solo-Auditor? Wende ich es falsch an? Konfrontiere ich etwas nicht? Bin ich PTS?“, etc. Wie kann man einen Solo-Auditor introvertieren? Genau so. und das hat mal so rein gar nichts mit Rons eigentlichen Absicht zu tun, das hat nichts mit den EPs der einzelnen OT-Stufen zu tun. Für mich ist das einfach nur kriminell.

  7. Danke für diesen Beitrag, ich habe mich auch oft gefragt, warum ruinieren sich einige Scientologen bis auf den letzten Cent. Und noch ne Spende, und noch mal in die IAS, obwohl sie schon nichts mehr hatten. Der Satz „ Wenn du spendest, wirst du es von irgendwoher zurückbekommen“ hing mir damals schon zum Halse raus.

    • ... ein guter Freund

      Geb ich dir recht!
      Ich kenn andere Motivationen in sachen Geld: warum man nun in einer Immobilienfirma arbeiten , oder eine eigene aufmachen sollte. Warum ? fragte ich die Person
      Die Antwort: “ Damit ich ein besserer Scientologe bin!“
      ICH: „Wieso machst du dann eine eigen Imo-Firma auf,bist du nicht Scientologe genug?“
      Sie: „Nein! Da ich nicht Spenden kann. Ich will Geld verdienen um zu Spenden. Erst wenn ich sowie die anderen Scientologen Spenden kann, dann erst bin ich ein echter Scientologe!“
      Ich: Verstehe, deshalb gründest Du deine eigen Immo-Firma?“
      Sie: “ Ja!“
      Die verkehrten Motivationen fangen aber schon sehr viel früher an. Sie fangen schon auf den Div.6-Kursen an. Oder das erste frühe falsches „Wieso du den Kurs machen solltest“ fängt leider schon an, wenn ein Scientologoe auf eine neue Person zu geht!
      Die einzige Absicht „Wieso du den Kurs machen solltest“ ist, das Geld in die Org zu schleppen.

      Auch wenn dmein Kommentar hier nicht rein passt. Das ist mein Gedanke dazu!

      • ... ein guter Freund

        Besser gesagt: Die meisten Orgmitarbeiter wissen eigendlich gar nichts so richtig was die einzelnen EP´s der Kurse und der Graden sind! Die hämmern sich das irgendwie alles selbst zusammen, oder verstehen einfach nicht was die Worte der angegebenen EP´s bedeuteten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s