Schlagwort-Archive: Disconnection

DISCONNECTION…..DAS NETTE WORT FÜR ZWANGS – TRENNUNG

Aktualisierung: Wenn Sie Fragen haben bezüglich Zwangs – Trennung, oder wenn Sie als Aussteiger in einer Scientologen Firma arbeiten und deswegen gekündigt werden, oder schikaniert und diskriminiert werden, oder Sie in der Öffentlichkeit verunglimpft werden seitens der Scientology-Kirche, dann schreiben Sie uns bitte, denn unser Anwalt, mit dem wir eng zusammen arbeiten, wird Ihnen Ihre  Fragen fachgerecht beantworten und Ihnen raten, was Sie diesbezüglich tun können.

___________________

Disconnection bedeutet eigentlich nur das Trennen von etwas, eigentlich ein sehr simples Wort und eine ebenso simple Definition. Doch dieses Wort hat in den Händen des Leaders von Scientology eine ganz andere Bedeutung bekommen.

Dieses Wort wurde von David Miscavige und seinen Helfern pervertiert, pervertiert zu einer Maschinerie von menschenverachtenden Aktionen.

Freundschaften, Familien, Ehen,Arbeitsplätze, Existenzen uvm werden durch Miscaviges neue Definition dieses Wortes  zerstört.

Dieses eigentlich simple Wort wird von ihm und seinen Helfern benutzt, um Menschen zu kontrollieren, und um zu verhindern, dass Dinge ans Tageslicht kommen, von denen keiner eigentlich etwas wissen soll.

 Die Rechtfertigung dahinter ist im Grunde nur eine…….all dies muß sein,  „um Scientology zu schützen“. Aber das ist wohl eine der größten Lügen die von einem kriminellen Management ausgeht.

 Damit wird Scientology nicht geschützt, das ist klar, sondern zu einem Magnet für Hass und Verachtung. Das Einzige was wirklich damit in der Öffentlichkeit erreicht wurde ist, das die Scientology als Religion, und dessen Gründer, in den Dreck gezogen wurde.

 Eigentlich sollte diese Religion ursprünglich Menschen zusammen bringen. Doch was wir sehen können, ist das genaue Gegenteil davon.

Wenn wir das Wort Disconnection so definieren würden, wie es von der aktuellen Kirchenführung und seinen Helfern benutzt wird, dann hieße die Definition auf gut deutsch ZWANGS-TRENNUNG.

Die Kirche selbst distanziert sich natürlich von diesem Wort und erzählt in der Öffentlichkeit, das es so etwas gar nicht gibt und das so etwas nicht praktiziert wird in der Kirche. Doch Beweise dafür gibt es genug. Dank vieler unabhängiger Scientologen kommen immer mehr unglaubliche Tatsachen ans Tageslicht. Und immer mehr unabhängige Scientologen kämpfen in der Öffentlichkeit gegen die Zwangstrennung, von der die Kirche “nichts weiß.“

In diesem Post bringen wir Ihnen zwei Beispiele von mutigen unabhängigen Scientologen, die es nicht gescheut haben, die Kirche dafür öffentlich anzuprangern. Obwohl sie Opfer gewaltiger schwarzer Propaganda und öffentlicher Verunglimpfung sind (was eine normale Prozedur ist bei den “Feinden von Miscavige“ ), haben auch diese Aktionen sie nicht davor abgehalten. 

Claudio und Renata Lugli,(OT VIII und OT VII)

 

Mitverantwortliche der Accademia 8008 http://accademia8008.wordpress.com  haben in der italienischen Fernsehsendung VERISSIMO, die von circa 3.000.000 Italienern gesehen wird, öffentlich, diese von der Kirche benutzte, Zwangs-Trennung angeprangert. Sie mußten am eigenen Leib feststellen, wie es ist, von ihrem eigenen Sohn im Auftrag der Kirche ausspioniert zu werden, und wie es ist, kein Kontakt mehr haben zu dürfen zu ihrem Sohn. Und dies seit einigen Jahren schon. Hier ein Ausschnitt aus der Fernsehsendung, die mit englischem Untertitel uns freundlicherweise bereitgestellt wurde.

http://vimeo.com/49998287

Nicht nur in den Familien der Scientologen mischt sich die Kirche ein, nein, sondern auch in das Privatleben ihrer Mitglieder.  Wie im Fall der Familie des US Hollywood Schauspielers Michael Fairman OT VII

und dessen Familienmitglieder Joy und Sky,

weil die Familie Fairman nicht mehr mit der aktuellen Führung übereinstimmten, und deswegen aus der Kirche austraten und zu unabhängige Scientologen wurden, da auch sie sich nicht LRHs Scientology verbieten lassen wollten. Daraufhin, kurz nach ihrem Austritt, wurden sie von ihren beiden Scientologen Ärzten informiert, dass Sky, die Tochter der Fairmans, nicht länger Willkommen sei in deren Praxis, und nicht länger von beiden behandelt werden würden.

Die Fairmans fragten die beiden Ärzte Dr. Benest und Dr. Thorburn mehrmals schriftlich, was die rechtliche Grundlage dieser Entscheidung gewesen sei, woraufhin sie aber weder von dem einen noch von dem anderen je eine Antwort bekamen.

Die Fairmains reichten somit Klage ein wegen folgenden Punkten.

1.Diskriminierung im Verstoß gegen das Gesetzbuch Sektion 51, 51a und 52 (amerikanisches Gesetzbuch)

 2. Verletzung eines eingegangenen Vertrags

 3. Verletzung nach besten Wissen und Gewissen zu handeln

 4. Fahrlässigkeit

 5. Zufügung von emotionalem Stress durch Fahrlässigkeit

 6. Absichtliche Zufügung von emotionalem Stress

 7. Unerlaubter Eingriff mit vorraussichtlich zukünftigen Schäden

 8. Und das Eindringen in die Privatsphäre

 

Die Anklage ist erhoben worden, einen gerichtstermin gibt es noch nicht.

Die Kirche kann zwar weiterhin leugnen, dass es eine Zwangstrennung gibt, doch dank dieser unabhängigen Scientologen kommt mehr und mehr ans Tageslicht.

Und nach dem wir dieses nun auch wissen fällt uns nichts besseres ein, als an das zu denken, was die Scientology Kirche unter David Miscavige von anderen erwartet, aber selbst nicht für wichtig empfindet…

Auszug aus GLAUBENSBEKENNTNIS DER SCIENTOLOGY KIRCHE

*Dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihre eigenen religiösen Gebräuche und deren Ausübung haben;

*Dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihr eigenes Leben haben;

*Dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihre geistige Gesundheit haben;

*Dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihre eigene Verteidigung haben;

*Dass alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, frei zu denken, frei zu sprechen, ihre eigenen Meinungen frei zu schreiben und den Meinungen anderer zu entgegnen oder sich darüber zu äußern oder darüber zu schreiben

*Dass alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, ihre eigenen Organisationen, Kirchen und Regierungen zu ersinnen, zu wählen, zu fördern oder zu unterstützen;

 

UND WIR HABEN UNS ENTSCHIEDEN, WIR SIND UNABHÄNGIGE SCIENTOLOGEN ! 

Advertisements

DIE NEUE INQUISITION DES LEITENDEN DIREKTORS KIRSTEN A. AUS BERLIN

AKTUALISIERUNG 13.09.12 : SEIT DIESEM ARTIKEL HABEN WIR ZWEI NEUE eMAILs BEKOMMEN VON WEITEREN MITGLIEDERN AUS BERLIN, LEIDER ANONYM, MIT WEITEREN DATEN ÜBER DIE MOMENTANE SITUATION DORT. NUR HEUTE HATTEN WIR BIS 13:30 UHR  345 EINGÄNGE, LEIDER NICHT SOVIELE KOMMENTARE DAZU. WIR WÜRDEN UNS ÜBER MEHR FREUEN.

______________________________________________________

Eigentlich hatten wir einen anderen Artikel für heute bereitgestellt, doch vor ein paar Tagen erreichte uns eine Email eines Mitglieds der Scientology Kirche Berlin. Diese Email war schon fast ein Hilferuf. Natürlich haben wir uns darum gekümmert, und haben via  Email   Kontakt mit der Person aufgenommen.

Hier ein paar einzelne Auszüge dieser sehr langen Email, die wir in blau geschrieben haben. Natürlich werden wir diese Email nicht komplett drucken, da man sonst ersehen könnte, wer diese Person ist. Wir haben es versprochen, es nicht zu tun, und daran halten wir uns auch. Das rot Geschriebene sind unsere Kommentare dazu.

***Ich glaube es einfach nicht. Wir werden in die Org gerufen wie die Tiere zum Schlachthof,…wir müssen dorthin gehen, damit wir gefragt werden, ob wir mit verschiedenen Personen, die “ angeblich “ gegen die Org sind, Kontakt haben. ***

Das ist leider nicht nur in Berlin so, sondern es ist in den letzten Jahren eine verstärkte Praktik der Scientology Organisation, sich von alten, guten, selbstbestimmten Mitgliedern, die zu viele Fragen stellen, zu entledigen.

*** Bei einigen Publics waren sie wohl auch deswegen zuhause. Einem anderen Public  haben sie das SP Declare von Stefanie Burmeister (ex Top Cl V Grad. Auditor Hamburg) gezeigt, und verlangt, oder besser gesagt ans Herz gelegt, zu disconnecten (zwangstrennen in diesem Fall).***

Das scheint wohl die neue Aufgabe einer Miscavige Organisation geworden zu sein. Er hat wohl in den ganzen Organisationen seine Klone erschaffen, die genau das tun, was er tun würde. Für David Miscavige ist es auch nichts außergewöhnliches, denn er selbst hat auch kein Interesse an Freundschaften, geschweige denn an Familie. Seine Frau Shelly Miscavige ist schon seit ein paar Jahren spurlos verschwunden. Sein Bruder Ronnie Miscavige ist schon vor Jahren raus, und hat keinen Kontakt mehr zu seinem Bruder David. Kurz danach war seine Nichte (Tochter von Ronnie Miscavige) Jenna Miscavige jetzt Hill, wohl der gleichen Meinung, das es nicht mehr tragbar sei, die Organisation ihres Onkels weiterhin zu unterstützen. Und vor einigen Wochen hat David Miscaviges Vater, Ron Miscavige Senior, genau dasselbe gemacht!

*** Der ED (Executive Director) Kirsten A. spielt sich auf, als wäre sie von der Gestapo. Es kommt mir wirklich so vor, wie eine ethnische Säuberung ……..die, die nicht mit Allem übereinstimmen, werden entfernt, diejenigen, die die Klappe halten, und alles machen und keine nicht Übereinstimmung haben, die dürfen bleiben!***

Die Zeit, wo selbstständige Auditoren und Clears und Saint Hill Organisationen gemacht wurden, ist wohl schon lange beendet.  Jetzt werden Feinde und gefügige Roboter geschaffen, am besten ohne einen Funken Emotion.

***. Das geht so weit, das sie auch in das Privatleben der Mitglieder „herumpfuschen“. Z.B. langjährige Freundschaften gehen zu Bruch, Freundschaften die schon über 20 Jahre gehalten haben, werden ohne große Begründung einfach abgeschnitten.***

Wie heißt diese Technologie? Eine Sache ist gewiss, es ist nicht Scientology!!! Das HCO PL (Hubbard Kommunikationsbüro  Richtlinienbrief) werden sie wahrscheinlich vergebens suchen, denn es wurde dafür gesorgt, dass dieser Richtlinienbrief von der Bildfläche verschwindet.

***Auf dem Flur in der Org (Berlin Org) bekam ich mit, wie ein anderer Scientologe angesprochen wurde, dass, wenn seine Mitarbeiterin nicht in die Org kommen würde, er sich am besten von ihr trennen sollte.***

Auch hier fragen wir uns, was ist das für eine Technologie? Wir kennen nur diese:

 „Schlechte Tech macht es fast unmöglich, PCs oder Studenten hereinzuholen.”

(HCO PL 29. Mai 1961, Ausgabe I   Qualität und Verwaltung in Zentralen Organisationen)

***Der Mann einer Bekannten geht schon gar nicht mehr an das Telefon, wenn er die Nummer von der Org sieht, und in die Org gehen beide schon seit Jahren nicht mehr ***

„Die Öffentlichkeit bleibt scharenweise fern von Orgs, die die Technologie verändern.”

(HCO Executive Letter, 1. September 1964 Technische Vorträge von anderem Personal)

***Angst und Schrecken werden verbreitet. Das war schon so, als die ideale Org in Berlin damals eröffnet wurde, als die ganzen SO (Sea Org)- Leute da waren und Ethik- Interviews gegeben haben, und die Mitglieder zwangen, innerhalb von 48 Std. in die Org zu kommen, sonst wäre die Kacke am Dampfen. Das wurde besonders angewendet bei Leuten, die keine Mitarbeiter werden wollten.

Mir selbst sagte ein SO Mitglied, das, wenn ich nicht in die Org kommen würde, ich meinen weiteren Werdegang in Scientology vergessen könnte.  Und jetzt geht es weiter. Ich habe auf diesen ewigen Druck, den ich auch noch teuer bezahlen muss (mit Geld), keine Lust mehr. Ich möchte das nicht mehr, aber ich weiß nicht, was ich tun soll, ich will einfach nur weg. Scientology war für mich eine Insel, jetzt ist es fast zum Eingang in die Hölle geworden***

„Die  Leute aus der Öffentlichkeit HASSEN es wie die Pest, wenn IHNEN Dianetik und Scientology VERWEIGERT wird.”

(HCO PL 25. September 1972 Das Zurückgewinnen von Studenten und PCs)

 „Aber die Wahrheit ist, dass die Leute aus der Öffentlichkeit nur so lange bei Euch bleiben, wie Ergebnisse erzielt werden.

Sobald sie nicht erreicht werden, werden Bereiche verstimmt.”

HCO PL 26. Oktober 1971 Herabsetzungen der Technologie

Über Kirsten A. wissen wir nicht sehr viel, da wir sie nicht kennen. Doch scheint sie zum neuen Inquisitor geworden zu sein. Doch aus Teilen der restlichen Email können wir ersehen, das Selbstwichtigkeit bei Kirsten A., wie bei einigen anderen Mitarbeitern auch, doch sehr ausgeprägt sein muss.

 Was wir eigentlich nur über sie gefunden haben, sind verschiedene Berichte in Zeitungen, als ihre Kinder/Stiefkinder angeblich abgehauen sind, um die Sektenbeauftragte Ursula Caberta um Hilfe zu beten. Hier ein paar Auszüge aus einer der Zeitungen….. der Hamburger Morgenpost.

 ***So habe der 25-jährige Stiefbruder Sarahs der Sekte schon vor einiger Zeit den Rücken gekehrt. „Beide hatten deshalb die Sorge, dass ihnen der Kontakt untereinander verboten wird.“ Für das Mädchen sei der Bruder aber die wichtigste Bezugsperson.***

***Gemeinsam mit ihrem elf Jahre älteren Stiefbruder floh sie nach Hamburg. Für die Sekte eine große Blamage: Denn Sarah ist die Stieftochter von Kirsten A. der Berliner Direktorin der Scientology-Sekte.***

***Die Halbgeschwister haben ihren Ausstieg auch schriftlich formuliert: in einem Brief, den sie der Sekte zusandten. Die 14-Jährige soll geäußert haben, sie wolle ein selbstbestimmtes Leben ohne Scientology führen.***

Wie diese Situation damals ausgegangen ist wissen wir leider nicht, wir hoffen aber zum Guten. Aber eines wissen wir gewiss, Kirsten A. sollte eigentlich gelernt haben, wie schmerzhaft eine gezwungene Trennung sein kann. Doch scheinbar hat sie es doch nicht!

Zum Abschluss hier noch ein kleines Video von Tommy Davis (Pressesprecher der Scientology Kirche International), der mittlerweile auch verschwunden ist, indem er live im amerikanischen Fernsehen die Amerikaner, und eigentlich die ganze Welt, belügt, indem er sagt, es gibt keine Disconnection (Zwangstrennung in diesem Fall) in Scientology. Wahrscheinlich kennen Sie das Video schon, doch ist es immer wieder gut, die Lügen der “Kirche“ aufzufrischen.

Leider ist das Video nur auf Englisch, wir wollten es Ihnen aber deswegen nicht vorenthalten.

Haben sie noch einen schönen Tag mit Ihrer Familie, wenn Sie eine haben, denn wenn sie Scientologe sind der aufmüpfig ist, kann das schnell vorbei sein.

http://www.youtube.com/watch?v=ZoJ49RPnBUo

KAREN DE LA CARRIERE ERZÄHLT UNS ÜBER DEN PRÄSIDENTEN DER SCIENTOLOGY KIRCHE INTERNATIONAL

Dieser folgende Artikel stammt aus dem italienischen Blog l‘Indipendologo. Originaltext: http://indipendologo.wordpress.com/ 

Der Mann mit dem Schnauzbärtchen und der Brille ist ein gewisser David Miscavige, bevor er die hollywood-ische ästhetische Verschönerungskur machte.
Es sieht so aus als würde er Heber Jentzsch applaudieren. Aber wieso? Liebe, Respekt oder….

Karen de la Carriere http://www.freeandable.com/business-listings/community-news/class-xii-auditor-and-cs.html ) enthüllt uns die Behandlung des Chairman of The Board RTC, der “ Retter “ von Scientology , die er extra für Heber , Präsident der Scientology Kirche International, Gefangener im LOCH der SPs, (ein art gefängniss unterkunft für execs auf der int base) reserviert hat.

Hat Wahnsinn ein Limit? Hat Grausamkeit ein Limit?

Wir überlassen es Ihnen, sich die Fragen selbst zu beantworten, nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben.

Max Zini …( Indipendologo Team-Italien ) und ein Dank an unseren Übersetzer G.L. in der Schweiz

KAREN DE LA CARRIERE
29. August 2012

Ich habe es bis heute vermieden einen Artikel zu schreiben, über die Missbräuche an Heber Jentzsch, der Vater unseres verstorbenen Sohnes Alexander Jentzsch, ich habe es jedoch als wichtig erachtet, dieses Ereignis auf diesem Blog zu erzählen.

David Miscavige hasst Heber.

Er hat ihn gehasst wegen seiner Popularität, er hat ihn gehasst wegen seiner Fähigkeit zu kommunizieren, die weitaus besser ist als seine, und er hat ihn gehasst, weil er so “ alt “ ist, und deswegen ein falsches Bild für die Kirche abgegeben hätte. „Heber ist ein “ Idiot “. Heber weiß zu viel!“……das waren die Worte die Miscavige für Heber übrig hatte.

Diese Daten habe ich allesamt aus dem engen Kreis der RTC Mitglieder, einem sehr geschlossenen Kreis. Heber hat die Gewalt, die Missbräuche und den Hass von David Miscavige über die ganzen Jahre ertragen.

Ich will Euch wissen lassen, dass es 32 Mitglieder sind, die RTC angehörten und geflohen sind aus diesem Irrenhaus, und sie haben sich anschließend mit Marty Rathbun ( ex-Inspector General of the Religious Technology Center RTC) und Mike Rinder (ex-Executive Director of the Office of Special Affairs ) verbündet. (Als sie flohen hinterließen sie noch mindestens ein Dutzend Mitglieder dort.)
Mike Rinder hat bezeugt, das Miscavige….. Heber körperlich und mit Fäusten angegriffen hat, mindestens in 10 verschiedenen Gelegenheiten. Und das sind nur die Male, als Mike Rinder dabei gewesen ist, nicht die ganzen Male als Mike nicht dabei gewesen ist.

Heber stammt aus einer Familie die Polygamie betrieb – ein Zweig der exkommunizierten LDS Kirche (http://de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Jesu_Christi_der_Heiligen_der_Letzten_Tage) .
Hebers Vater hatte 8 Frauen und 52 Kinder. Diese Kinder wurden als Arbeitskräfte benutzt für ihre Familie. Sie mussten die Felder bestellen oder mussten andere schwere Arbeiten erledigen. Schläge und andere Missbräuche waren in so einer Umgebung an der Tagesordnung. Sein Vater benutzte sogar Elektro-Schocks, indem er zwei Kabel an eine Batterie anschloss, um die Kinder anzutreiben damit sie schneller und besser arbeiteten.

Heber erzählte uns diese Geschichten bezüglich der Polygamie des Vaters während wir, wie oft, an irgendwelchen Abendessen bei Veranstaltungen teilnahmen. Das war nicht eine Sache die Heber geheim hielt. Das war wie Heber als Kind gelebt hat. Da war diese schreckliche und tyrannisierende Art des Vaters kombiniert mit den Schmerzen, die er oft erdulden musste, die ihn dazu zwangen, aus seiner Jugend zu entfliehen.

Das obere Foto im Artikel zeigt David Miscavige der, wie es scheint, nett und anhänglich gegenüber Heber ist (es ist ein wenig so, wie die Liebe und Anhänglichkeit eines Raubtieres, bevor es der Beute das Blut aus den Adern saugt)

Mike Rinder zitiert das so:

Miscavige hat sich echte Puppen bauen lassen, die Heber darstellen sollten. Es waren sehr akkurate Reproduktionen von Heber, so eine Art Puppen die von Bauchrednern benutzt werden.
Miscavige ließ dann Heber diese Puppen auf seinen Schoß setzen,… damit dann Miscavige zu der Puppe reden konnte. Das diente dazu, um jedem zu beweisen, das Heber in Wahrheit nur wie ein Stück Holz sei und keine Reaktionen hatte. Jeder der Heber kennt kann über ihn sagen, das Heber genau das Gegenteil ist, von dem was Miscavige versuchte, ihm anzudichten.
Aber das ist alles Teil des Pakets, …..des Witzboldes und Herabsetzers David Miscavige… in dem Paket ist noch enthalten……..die ständigen Versuche, die Personen nieder zu machen, die in seiner Umgebung sind, ganz besonders diejenigen, die seiner Meinung nach eine Bedrohung für ihn darstellen, und die Popularität Hebers unter den Staffs und unter den Publics war eine wirkliche Bedrohung in den Augen Miscaviges.
Diese Puppen wurden sogar nach England geschickt zum IAS Event, um dort Heber ständigen Provokationen auszusetzen seitens Miscavige.
Ich habe in dieser ganzen Zeit nur einmal gesehen, das Heber sich Miscavige entgegen stellte, und zwar nach stundenlangen Misshandlungen und Beleidigungen seitens Miscavige, schüttete derselbe Miscavige, Heber eine Kontaktlinsen-Flüssigkeit ins Gesicht und anschließend Trockenmilch. Und das ist das wahre Verhalten des Leaders von Scientology.

Und inmitten des ganzen Glamours des IAS Events, geschahen genau hinter den Kulissen, diese Grausamkeiten und Missbräuche. Mike Rinder und Guillame Lesevre (ex -Executive Director International) wurden angewiesen, Mest-Arbeit zu machen. Das heißt harte, schwere körperliche Arbeit über Stunden hinweg. Für den Event trugen sie ihre Smokings, redeten mit dem Publikum, stiegen auf die Bühne, hielten ihr Reden, verließen das Podium, zogen wieder ihre Blaumänner an, um dann den Befehlen und der eisernen Faust, eines psychotischen Miscavige zu gehorchen!

Diese höchsten Führungskräfte wurden genau auf diese Weise erniedrigt, indem sie diese Arbeiten genau vor den Augen der anderen Sea Org Mitgliedern aus Saint Hill machen mussten, sei es in der Kantine und in den Schlafbereichen, und sogar auf der Weg zum Manor. Und obwohl es fast November war, wurde Heber zusammen mit Mike Rinder und Guillame Lesevre als Bestrafung, fast jeden Tag in den eiskalten See geworfen. An einem Tag rutschte Heber auf einer Stufe aus, und er tat sich dabei sehr weh. Sofort bezichtigte Miscavige ihn, das er OUT ETHISCH sei.

Nach all diesen Jahren der Verfolgung, rühmt sich nun David Miscavige damit, wie aufrichtig doch Heber jetzt sei gegenüber der Religion, und er verwöhnt ihn mit neuer Zuneigung, seitdem unser gemeinsamer Sohn vor kurzem gestorben ist, und das, obwohl Heber nie erlaubt wurde, ein wahrer Vater für unseren Sohn zu sein.
Heber ist behandelt worden wie ein Stück Mobiliar, wie ein Punching-Ball, wie eines von Miscaviges Schafen in seiner Herde, eine Herde, die von Miscavige bis ins letzte Detail kontrolliert wird, er entschied seine Zeiten, ob oder ob er nicht seinen Sohn sehen durfte, ob er sich um ihn kümmern durfte, ob er das Loch verlassen durfte, und ob Heber, oder ob er nicht kommunizieren durfte.
Das Handy von Heber wurde beschlagnahmt, und bevor unserem Sohn Alexander Jentzsch auferlegt wurde, sich von mir zu trennen (disconnection), sagte er mir oft, das, wenn er versuchte in der INT Base anzurufen, um seinen Vater an das Telefon zu bekommen, er es nie schaffte, seinen Vater zu sprechen. Er wurde jedes Mal erst in eine lange Warteschleife gestellt,…um ihn dann zu sagen, das sein Vater nicht verfügbar sei im Moment.

 

                                            Heber Jentzsch und Debbie Cook

Fortsetzung folgt

„ Kann denn so etwas sein, kann denn das wahr sein ???? “ Unsere Antwort darauf ist auch nur eine Frage……. „ Und wenn jaaaa ? “