Schlagwort-Archive: osa

ALLES GUTE CHRISTIE UND MIKE

Alles Gute….. liebe Christie und lieber Mike zu Eurer Hochzeit, wir wünschen Euch, im Gegensatz zur Scientology Kirche,  nur das Beste für Euer Leben.

1040133_10151566132814177_753228106_o

Und hier noch ein paar der vielen Hochzeitsgäste, eine Zusammenkunft von Scientologen, die die Kirche mehr fürchtet als der Priester den Teufel… von uns allen aber gibt es nur ein großes saftiges ……DANKE, DAS ES EUCH GIBT !!!!!

976433_10151565889984177_2070968959_o

1014653_10151566211229177_1880186416_o

1025303_10151563727959177_240942876_o

1026076_10151565212489177_2036855588_o

1040247_10151565963299177_1789788295_o

1048140_10151565529019177_682330604_o

Advertisements

SIE HABEN POST

brief

Und wieder möchten wir Ihnen eine unserer Emails veröffentlichen unter der Rubrik“ Sie haben Post“. Diesmal geht es um eine Person, die eine ganze Zeit lang für OSA gearbeitet hat.

Wir haben seit langem versucht, Kontakt zu dieser Person aufzunehmen, eine Weile war unsere Kommunikation ohne Erfolg, doch dann vor kurzem kam diese Email, die unsere Fragen, die wir gestellt hatten, vollständig beantwortete. Mit Genehmigung der Person haben wir diese Email veröffentlicht wobei uns untersagt wurde, Namen und Orgs zu nennen. Dies haben wir auch getan.

Wie bei der STASI

„Hallo erst mal“- würde Rüdiger Hofmann wohl sagen. Um schon mal die erste Frage zu beantworten, nein, ich bin nicht mehr auf Linien. Ich bin zwar nicht ganz raus, so wie Ihr, aber auch nicht mehr dabei.  Ich frage mich, wer von Euch mich so gut kennt, die letzte Email war ja sehr persönlich, direkt an mich gerichtet. Da fallen mir spontan nur drei bis fünf Menschen ein, die mich so gut kennen. Denn woher sonst habt Ihr all die Daten über mich? Und ganz ehrlich, wäre diese letzte Email nicht gewesen, hätte ich wohl auch nicht geantwortet.

Wo fange ich am besten an?  Ja, ich habe für OSA gearbeitet, oder besser gesagt, Dinge erledigt. Wenn ich manchmal im Internet lese was die Kirche selbst über OSA sagt, wundere ich mich. „ OSA ist nur für die Pressearbeit zuständig“- Ohhhlallalla sage ich da nur. Das ist nicht wahr!!! OSA als Pressesprecher ist das OSA, was man in der Öffentlichkeit sehen soll, und was die rechtlichen Angelegenheiten teilweise klärt. Es gibt aber auch noch einen weiteren Teil von OSA, nämlich den Teil, den man nicht sehen soll, und dies besonders in Deutschland nicht, denn in Deutschland ist man besonders vorsichtig, was man tut und schreibt. Man möchte ja dem Verfassungsschutz nicht unbedingt einen weiteren Grund geben, die Kontrolle straffer anzuziehen.

Aber reden wir über diesen Teil von OSA, den man nicht kennen soll. Dies ist der Teil, der nicht so in der Öffentlichkeit ist, zu dem ich auch gehört habe. Von diesem Teil sagt man, es sei wie ein Geheimdienst. Ich finde das ein wenig überspitzt, und auch nicht unbedingt zutreffend. Obwohl es viele Züge hat, die einem Geheimdienst ähneln, würde ich es nicht unbedingt so nennen.

Was z.B. dem Geheimdienst sehr ähnelt, es werden Unmengen an Daten gesammelt, und dies nicht nur über Mitglieder, sondern auch über Kritiker der Kirche und auch über Personen, die eigentlich für die Kirche sind. Die Informationsflut über so manch einen ist schon gewaltig.

Über Mitglieder z.B. die auffällig geworden sind, werden richtige Akten angelegt. Mit „auffällig“ meine ich z.B. irgendeine Gesetzwidrigkeit. In dieser Akte steht dann der Name, die Organisation, welchen Posten, falls Staff, seit wann in Scientology, was er bis dato gemacht hat, also Service, Trainings Level, usw. die ganze Geschichte des Vergehens, und wie es um ihn steht. Also, wird er bleiben dürfen, oder ist er mehr schon raus als drin. Wie steht die Familie zu ihm, falls es eine gibt, sind sie mehr auf seiner Seite oder mehr auf der Seite der Kirche, wer sind die Scientologen Freunde, was macht er für Scientology, usw., usw.

Dann gibt es Akten über Mitglieder, die in der Sitzung irgendetwas erzählen, wie z.B., das sie Dinge gelesen haben im Internet gegen Scientology usw. Diese Daten landen sofort in der OSA Akte. Also, um es klar zu machen, jegliche Daten die Du in Sitzung sagst gegen Scientology, oder die Preise, oder Du beanstandest irgendetwas was dir nicht gefällt, oder Du hast etwas gesehen, was Dir nicht gefallen hat in Deiner Kirche oder unter Scientologen usw., diese Sachen landen allesamt in Deiner persönlichen OSA Akte.

Auch Deine „schlechten Taten“ die Du in Sitzung erzählt hast, kommen einfach in Deine OSA Akte. Und ich rede jetzt nicht von „Ich habe einen Apfel als Kind gestohlen“. Nehmen wir mal an Du bist öfters fremd gegangen, also hast Deinen Ehepartner betrogen, und Du erzählst dies in Sitzung, wird sofort ein Report darüber geschrieben, der in Ethik landet, was im Grunde nicht schlimm wäre, da es ja eigentlich zu Deiner Hilfe und Verbesserung dienen sollte. Doch genau dieser Report landet sofort in Deine OSA Akte. Meist werden diese Akten nicht unbedingt in dem eigenen Land aufbewahrt, sondern all diese Daten wandern in die USA, wo man als Kirche anerkannt ist und deswegen nichts zu befürchten hat. So, was passiert nun mit diesen Daten? Eigentlich nichts!!! Solange alles so läuft, wie die Scientology Kirche es gerne möchte. An dem Tag aber, wo du die Nase voll hast von der Kirche und Dich gegen die Kirche öffentlich richtest, ob nun im Internet, oder in Zeitungen, usw., in diesem Moment werden Deine OSA Akten geöffnet, und all die Dinge, die Du gesagt hast, gebeichtet hast, um Dich zu verbessern, dazu benutzt, um Dich mundtot zu machen. Die Kirche selbst sagt, dass dies nur erfunden sei, doch das ist es nicht, es ist wahr. Sehr wahr sogar. Warum ich es weiß? Weil ich es selbst mitgemacht habe.

Auf Eure Frage, ob man, wenn jemand ausgestiegen ist und antagonistisch in Bezug auf die Organisation geworden ist, ihn versucht, von den anderen Scientologen fern zu halten, sage ich JA, so ist es. Man möchte nicht, dass ein Aussteiger Kontakt zu Mitgliedern hat, deswegen packt man gerne mal vor anderen Mitglieder unter “vier Augen“ die Ethik Akte der „antagonistischen“ Person aus, und erzählt dem Mitglied mal kurz die ganzen schlechten Dinge, darunter auch die Beichtgeheimnisse der „antagonistischen“ Person.

Das läuft ungefähr so ab:

OSA: Hast Du eigentlich noch Kontakt zu XX ?

Mitglied: Ja selten, warum ?

OSA: Wusstest Du, dass er abgehauen ist, und jetzt gegen Scientology schießt? Du weißt was es bedeutet, wenn jemand abhaut?

(Dabei ist es oft fraglich, ob die Person abgehauen ist, oder einfach nichts mehr von der Kirche selbst wollte, aus vielerlei Gründen.)

Mitglied: Ja, ich hatte gehört, das er nicht mehr dabei sei, aber er selbst hat mir letztens nichts darüber erzählt.

OSA: Hast Du denn vor, Dich mit ihm weiterhin zu treffen? Denn wenn ja, solltest Du wissen, was Ron darüber schreibt!

Jetzt werden dem Mitglied einige Referenzen gezeigt, warum es gut ist, sich mit so einer Person nicht unbedingt mehr zu treffen. Man zeigt ihm verschiedene Absätze aus LRH Texten. Um es kurz zu machen,  die Person bekommt den Eindruck, dass derjenige, der aus der Gruppe raus ist, Dreck am Stecken hat, und deswegen abgehauen ist, einen weiteren Grund gibt es nicht. Und wenn man mit der Person  zusammenbleibt, es einen herunterziehen könnte, und das schädliche Auswirkungen haben könnte auf die eigene Arbeit und auf die eigenen Finanzen, und natürlich auf den eigenen Brückenfortschritt. Es wäre ja nicht gut, wenn das einem widerfahren würde.

Nebenbei zeigt man dem Mitglied noch ein paar Freveltaten der “abgehauenen“ Person  direkt aus dem Ethik Folder dieser Person.

Somit entscheidet “aus freiem Willen“ natürlich, oft nicht immer, das Mitglied, diese Person nicht mehr zu treffen, denn es möchte nicht in Gefahr laufen heruntergezogen zu werden, oder gar Probleme mit Finanzen zu haben.

Ich habe schon oft erlebt, dass Mitglieder regelrechte Blowdowns (eine Art Befreiung) hatten, und anfingen zu gähnen ohne Ende, weil sie endlich den Grund gefunden hatten, warum ihr Leben so schlecht lief.  „Gott jaaaa, jetzt verstehe ich so Einiges“ hieß es oft. „Er/Sie war der Grund, warum es nicht lief.“ Somit hatte die Kirche eine reine Weste, und dem Mitglied nur etwas vermittelt, um zu helfen. Und sogar noch ‘‘etwas Gutes‘‘ bewirkt.

Das Blöde war dabei nur, schaute man sich dieses Mitglied z.B. ein halbes Jahr später an……..war ihr Zustand auch nicht besser geworden. Dies ist z.B. mit ein Grund, warum ich nicht mehr Teil dieser Kirche sein möchte. Diese ewige Verdummung der Mitglieder, bei der ich nun mal leider auch, muß ich sagen, beigetragen habe.

Warum wird das gemacht? In erster Linie hält man sich an die Richtlinien der Kirche, ohne aber zu bemerken, das Hubbard einem die Werkzeuge nur gegeben hat, nicht um sie blind zu benutzen, sondern, um eine Analyse der Situation zu machen, und sie dann zu benutzen. Dies wird natürlich auch zu einem gefundenen Fressen für Scientology-Kritiker, die hinter dem Ganzen nur Hubbard sehen. Doch nicht Hubbard ist das Problem, sondern die, die diese Technik benutzen. So in etwa wie „Nicht die Pistole ist das Problem, sondern der, der die Pistole benutzt“.

Es wird keine Analyse gemacht, wie z.B. „ Haben wir denn vielleicht Fehler gemacht mit unserem Mitglied, dass er nichts mehr von uns wissen will?“ Nein, in der Kirche gibt es nur „wir haben Recht und die anderen Unrecht“ oder „ Wir sind die Guten, die anderen sind kriminell“. Das ist ein weiterer Grund, warum ich nicht mehr in der Kirche sein will.

Eine andere Frage von Euch ist gewesen, ob Mitglieder angeheuert werden zu spionieren. Ja, das werden sie. In den USA z.B. ist es üblich, dass man oft die Mitglieder anheuert, die selbst Dreck am Stecken haben, und sie damit ködert, als Wiedergutmachungsprojekt. Aber auch hier in Europa ist es so, das Mitglieder dazu benutzt werden, nicht unbedingt die Hellsten muß man sagen, um Aussteiger auszuspionieren, was sie so machen. Machen sie weiter mit Scientology, werden sie draußen auditiert, studieren sie irgendwo? Wenn ja, wer steckt hinter dem Ganzen? Ich selbst habe einige Mitglieder angeheuert die das tun. Natürlich niemals gut zahlende Scientologen, die sollen mit so etwas nicht in Kontakt kommen. Meistens hat man Mitglieder genommen, die nicht so gut im Leben standen, aber dafür einen Eigenwichtigkeitsknopf so groß wie die Titanic hatten. Warum nimmt man diese Sorte Mitglieder? Weil es nicht so schlimm wäre, wenn man sie verliert, denn sie tragen sowieso nicht viel bei, außer eine Nummer in der Org zu sein, und ab und zu eine winzige Kleinigkeit an Geld.

Ich selbst habe oft Kontakt mit Leuten aufgenommen, die anonym irgendwelche Seiten haben, wie z.B. Eure hier, um herauszufinden, wer dahinter steckt. Das wird natürlich so getan, als wäre man in völliger Übereinstimmung mit dem, was auf der Seite geschrieben wird. Meißt schreibt man schlecht über die IAS, über das teure Auditing, und über die bösen ORGs. Was aber tabu ist, ist der Name  von David Miscavige, den darf man nie benutzen bei solchen Aktionen.

Eine andere Art um vertrauen zu erwecken, sind die Fragen „ Hallo, könnt Ihr mir helfen, und mir sagen, wo ich Auditing bekommen kann oder studieren kann, ich bin …….usw.“ „ Wisst Ihr wo ich Materialien her bekommen kann, könnt Ihr mir Materialien kopieren und zuschicken usw.“  Oder, „Ich würde gerne auch so eine Seite wie Eure machen, könnt Ihr mir da helfen, ich poste immer auf anderen Blogs unter dem Namen XXXXXX, wie geht dass, und an wen kann ich mich da wenden?“

Warum wird das eigentlich alles gemacht? Um die Tech zu schützen? Ich für mich habe einen anderen Grund herausgefunden. Um keine weiteren Mitglieder zu verlieren, ist das, wie ich die Sache sehe. Erzähle Deinen Schafen, wie böse der Wolf im Wald da draußen ist, und sie werden nie selbstständig in den Wald gehen.

Ich hoffe, ich habe alle Eure Fragen beantwortet.

Ein gutes Beispiel für das was unser Freund hier sagt, ist auch das Video von Karen de la Carriere CL XII Auditor und C/S (nur auf Englisch)

______________________________________________________

Wenn Sie Fragen haben bezüglich Zwangs – Trennung, oder wenn Sie als Aussteiger in einer Scientologen Firma arbeiten und deswegen gekündigt werden, oder schikaniert und diskriminiert werden, oder Sie in der Öffentlichkeit verunglimpft werden seitens der Scientology-Kirche, dann schreiben Sie uns bitte, denn unser Anwalt, mit dem wir eng zusammen arbeiten, wird Ihnen Ihre Fragen fachgerecht beantworten und Ihnen raten, was Sie diesbezüglich tun können.

DER PERFEKTE SPION

spion

Die Scientology Kirche hat große Probleme, auch wenn die Hochglanz Magazine ein ganz anderes Bild zeigen. Sie zeigen Unmengen an Menschen, die im Eingang der Idealen Org Gebäude beschäftigt hin und her laufen. Und das tun sie in einer wunderbaren, luxuriösen Umgebung. Neben diesen fantastischen Bildern sehen wir Statistiken, die wie immer seit Jahren, nach oben schießen, als würde es nie ein Ende haben wollen. Man sieht glückliche und gesunde Scientologen, die lächelnd und voller Lebensfreude in Hochglanz den Betrachter anschauen, oder die Golden Age oft Tech Materialien lesen, wo die Tech endlich, dank David Miscavige, “so ist wie sie sein soll“ !

Doch in Wahrheit ist das nur eine Fantasy Welt die es nicht gibt. Eine Parallel Welt geschaffen, um der Scientology Gemeinde zu zeigen “ Heiii, schau, alle gehen die Brücke hoch, alle sind glücklich, alle upstat, alle können zahlen…..UND DU? WAS IST MIT DIR? WO BLEIBST DU?“

Die Wahrheit ist, wie fast immer, eine ganz andere. Die Idealen Orgs sind leer, keine Menschen, oft ist sogar wenig Licht an in den Räumen, um zu sparen, nur prunkvolle Räume, die vor sich hin ……… “ MESTen“!

Fahren Sie doch einfach mal selbst an diesen prunkvollen Orgs vorbei. Besonders wenn Sie das Glück haben sollten, in Berlin oder in Hamburg zu leben. Laufen oder fahren Sie eine Woche tagtäglich daran vorbei, und schauen Sie rein. Überzeugen Sie sich einfach selbst.

Immer mehr Wahrheit kommt an die Öffentlichkeit, immer mehr Fakten kommen zum Vorschein. Fakten, die der Miscavige Sekte nicht gefallen. Fakten, die vielen Menschen die Augen geöffnet haben, und dazu geführt haben, dass sie ihre Unterstützung der Kirche gegenüber beendet haben.

Das führt dazu, dass immer weniger Geld in die Orgs hereinfliest. Doch die Ausgaben werden immer höher. Teure Gerichtsvorhaben, um im Recht zu sein, Schweigegelder die fließen, teure Anwälte, und teure Privatdetektive, die die Spendengelder der Mitglieder nur so aufsaugen.

Das ist aber nicht das wahre Problem der Kirche, sondern das wahre Problem sind die immer eifriger wachsenden, unabhängigen Scientologen mit ihren ausgebildeten Auditoren, ihren schnell die Brücke hochgehenden PCs und Pre-OTs, inklusive der studierenden Ex-Scientologen, die sich ausbilden. Das sind die wahren Probleme der Kirche.

Immer mehr Menschen merken, das die Worte „ WIR HABEN DAS MONOPOL AUF GEISTIGE FREIHEIT, UND DAS KANNST DU NUR HIER BEI UNS BEKOMMEN, UND WENN DU GEHST, WIRST DU  FÜR EWIG VERBANNT SEIN“ nicht mehr ziehen, das diese Worte gelogen sind, und es sehr viele Menschen jetzt doch schaffen, Clear zu werden oder höher, ohne Unsummen zahlen zu müssen!

Wie verhindert nun die Kirche diesen Dorn im Auge? Tut sie es offen mit teuren Gerichtsverhandlungen? Nein, zu viel Müll würde aufgewirbelt werden, und zu viel Geld müsste fließen! Oder würde sie sich deswegen reformieren? Natürlich nicht !

Wir sagen Ihnen nun genau was die Kirche tut. Sie tut das, was sie immer getan hat. Das Independent Feld gibt es nicht seit gestern, das gibt es auch nicht seit dem Austritt von Rathbun und Rinder und all den anderen. Sondern schon viel früher. Aber das ist ein anderes Thema

Was hat die Kirche damals getan, um zu verhindern, dass dieses Feld sich ausbreitet? Sie hat treue Miscavige Freunde in diese Gruppen eingeschleust, und den perfekten Spion kreiert !

 Also, wie würde das heutige Independent-Feld am besten zerschlagen werden können? Wie könnte man am besten herausfinden, wer alles im Independent-Feld aktiv ist? Wie könnte man so viele Daten wie möglich sammeln, und das auf lange Sicht? Was für Methoden würde man anwenden, um unerkannt zu bleiben, während man im Independent-Feld alles Mögliche tut, um an so viele Namen zu kommen wie nur möglich? Wie würde man herausfinden können, wer hinter den ganzen Namen steht, die auf Blogs und Kommentaren geschrieben werden, ohne aber dabei ertappt zu werden? Wie könnte man herausfinden, wer im Feld auditiert, Kurse gibt, studiert, die Brücke hochgeht, und dies aber nicht in der Scientology “Kirche“? Wem würde man im Independent-Feld am meisten trauen?

Wie könnte so jemand aussehen oder agieren, der dazu berufen worden ist, den Spion für die Scientology Kirche zu spielen?

Wie würde der perfekte Spion aussehen?

Wäre es jemand, der keine Ausbildung hätte? Wäre es jemand, der nicht schon lange in Scientology wäre? Wäre es jemand, der nicht schon vorher viele Comm-lines gehabt hätte? Wäre es jemand, der seine Hilfe nicht anbieten würde?

Wir wissen, wie so jemand der im Feld herumgeistert, um zu spionieren, aussehen würde.

Es ist eine Person die sehr vertrauenswürdig erscheint, die ihre Hilfe bereitwillig anbietet. Diese Person ist “ausgebildet“, hat schon viele Stunden auditiert, sie ist so eine “Persönlichkeit“, das man ihr einfach BLIND vertraut. Aber was würde dann dieses Vertrauen noch mehr verstärken, und sogar 95 % der Zweifler dazu bringen, dieser Person blind zu glauben? 

Es ist der öffentliche Austritt aus der Scientology Kirche, mit allem Drum und Dran!!! Namen, Geschichte usw.!!!!

Doch kennt man die Methoden einer so trickreichen Kirche, und  verfolgt den Weg einer solchen  Person, dann merkt man, das, egal wo diese Person auftaucht, auf einmal eine Menge Reports geschrieben werden, die direkt zu OSA Int. gesendet werden. Reports, die, bevor dieser Person auftauchte, nie zustande gekommen wären.

Mit was für einen Namen unterschreibt solch eine Person den Report? Mit ihrem eigenen? Natürlich nicht. Sie benutzt falsche Namen, Namen, die es meist gar nicht gibt.

Wie aber kommt so eine Person an die Daten? Dies wiederum ist sehr einfach! Was wünschen sich die unabhängigen Scientologen am meisten?

Natürlich endlich die Brücke hochzugehen, zumindest die meisten von ihnen. In Vorgesprächen und im Auditing selbst, sammelt diese Person Daten, und versucht herauszufinden, wem man noch so im Independent Feld helfen könnte. Schnell findet diese Person dann heraus, wen man im Independent-Feld schon kennt, und wen man nicht kennt. Am meisten fühlt sich so eine Person wohl in Gruppen, die schon sehr aktiv sind im Independent-Feld, denn dort hat diese Person die Gelegenheit, in die Folder reinzuschauen und herauszufinden, wer alles so auditiert wird. Wie z.B. diejenigen, die unterm Radar sind. Und dies tut diese Person mit dem Vorwand in die Folder zu schauen, ob irgendwelche Fehler geschehen sein könnten, die sie dann in Ordnung bringen kann, da sie ja so hoch ausgebildet ist, „weiß sie, wo die gravierenden Fehler sind.“

Wissen die Scientology Kirchen über diese Person Bescheid? Nein, nur OSA kennt die wahre Identität dieser Menschen. OSA ist der Organisator und Koordinator dieses Zirkus.

Aber was ist die eigentliche Arbeit solch einer Person? Nur das Sammeln von Daten für OSA? NEIN, die eigentliche Arbeit dieser Person ist, DAS KREIEREN VON ZWIST UND STREITIGKEITEN IM INDEPENDENT FELD.

Dritte Partei

Das, auf was stark hingearbeitet wird, ist das VERHINDERN, das im Independent Feld eine starke Gruppe entsteht. Und damit dies auch dann so bleibt, versucht der perfekte Spion den einen mit dem anderen auszuspielen. Wie funktioniert das? Technisch versiert erzählt er z.B. dass die Arbeit, die Auditor A gemacht hat voller Fehler ist. Wobei ja nichts dabei wäre, es zu korrigieren, wenn er dann aber nicht auch zum PC gehen würde, und ihm sagen würde….. „die Arbeit, die dieser Auditor gemacht hat, ist voller Fehler“ oder er wendet sich einer Gruppe zu, um zu “helfen“   und erzählt dieser Gruppe, wie schlecht und voller technischer Fehler eine andere Gruppe sei. Resultat…..die eine Gruppe wird auf keinen Fall mit der anderen Gruppe zusammenarbeiten. Usw. usw.

 Wahrscheinlich wäre so eine Situation sehr schwer zu konfrontieren, und wenn man den Namen einer solchen Person nennen würde, würden die meisten mit einem Aufschrei reagieren, das dies unmöglich sei, und nicht stimmen könne. Doch was, wenn es doch so wäre? Was, wenn diese Person doch so abgebrüht wäre?

Oder denkt jemand, dass die Scientology Kirche vor so einer Aktion zurückschrecken würde?

Was haben wohl die Menschen gedacht, als sie damals ihre Stasi-Akten geöffnet haben, und herausgefunden haben, dass die eigenen Familienmitglieder und Freunde sie bespitzelt haben im Auftrag der Stasi?

Wir wissen, dass eine solche Person momentan aktiv in Deutschland und in einigen anderen Ländern ist. Wir wissen auch, wer diese Person ist, möchten aber momentan nicht den Namen nennen, da diese Person sich sehr sicher ist, das sie unerkannt unter uns weilt. Wir beobachten diese Person weiterhin.

Und da wir auch wissen, das sie auf diesem Blog oft ist und schaut, wird sie bestimmt diesen Post lesen, und wissen, dass wir früher oder später den Namen und ihre Qualifikationen nennen werden.

 

Möchten wir in diesem Post eine Hexenjagd veranstalten? Möchten wir hier andere Menschen schlecht machen? NEINNN!!!!!! Das möchten wir auf keinen Fall. Das muß klar sein. Genau so wenig möchten wir eine Paranoia unter den Unabhängigen Scientologen erschaffen.

Doch möchten wir uns auch nicht einfach so den hinterhältigen Stasi Methoden der Scientology Kirche  hingeben, und so tun, als sei nichts. Was Sie jetzt daraus machen oder nicht machen, nachdem Sie diesen Post gelesen haben, bleibt Ihnen überlassen. Sie können es glauben oder auch nicht. Doch egal für was Sie sich entscheiden, wir bitten Sie, nur vorsichtig zu sein. Denn nicht alle Menschen haben ein Interesse daran, dass das unabhängige Scientologen Feld wächst und gedeiht.

Denn ein freies Wesen ist schwer zu kontrollieren.

Das Miscaviges Scientology keine Hemungen hat wissen wir wohl alle. Zwangstrennungen von Famillie, Freunden, Bekannten. Das es Zwangs Kündigungen in Firmen gibt wenn man austritt, das weiß wohl auch jeder von uns, besonderst diejenigen die betroffen sind. Doch um das Ganze wieder und wieder ins Rampenlicht zu schieben, nochmal ein Video, das Betroffene zeigt, die unter der menschenverachtenden Walze von Miscaviges Scientology und Gefolgen leiden mußten.

SCIENTOLOGY THE LOSING GAME

________________________________________________________

Wenn Sie Fragen haben bezüglich Zwangs – Trennung, oder wenn Sie als Aussteiger in einer Scientologen Firma arbeiten und deswegen gekündigt werden, oder schikaniert und diskriminiert werden, oder Sie in der Öffentlichkeit verunglimpft werden seitens der Scientology-Kirche, dann schreiben Sie uns bitte, denn unser Anwalt, mit dem wir eng zusammen arbeiten, wird Ihnen Ihre Fragen fachgerecht beantworten und Ihnen raten, was Sie diesbezüglich tun können.

KAREN DE LA CARRIERE ERZÄHLT UNS ÜBER DEN PRÄSIDENTEN DER SCIENTOLOGY KIRCHE INTERNATIONAL

Dieser folgende Artikel stammt aus dem italienischen Blog l‘Indipendologo. Originaltext: http://indipendologo.wordpress.com/ 

Der Mann mit dem Schnauzbärtchen und der Brille ist ein gewisser David Miscavige, bevor er die hollywood-ische ästhetische Verschönerungskur machte.
Es sieht so aus als würde er Heber Jentzsch applaudieren. Aber wieso? Liebe, Respekt oder….

Karen de la Carriere http://www.freeandable.com/business-listings/community-news/class-xii-auditor-and-cs.html ) enthüllt uns die Behandlung des Chairman of The Board RTC, der “ Retter “ von Scientology , die er extra für Heber , Präsident der Scientology Kirche International, Gefangener im LOCH der SPs, (ein art gefängniss unterkunft für execs auf der int base) reserviert hat.

Hat Wahnsinn ein Limit? Hat Grausamkeit ein Limit?

Wir überlassen es Ihnen, sich die Fragen selbst zu beantworten, nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben.

Max Zini …( Indipendologo Team-Italien ) und ein Dank an unseren Übersetzer G.L. in der Schweiz

KAREN DE LA CARRIERE
29. August 2012

Ich habe es bis heute vermieden einen Artikel zu schreiben, über die Missbräuche an Heber Jentzsch, der Vater unseres verstorbenen Sohnes Alexander Jentzsch, ich habe es jedoch als wichtig erachtet, dieses Ereignis auf diesem Blog zu erzählen.

David Miscavige hasst Heber.

Er hat ihn gehasst wegen seiner Popularität, er hat ihn gehasst wegen seiner Fähigkeit zu kommunizieren, die weitaus besser ist als seine, und er hat ihn gehasst, weil er so “ alt “ ist, und deswegen ein falsches Bild für die Kirche abgegeben hätte. „Heber ist ein “ Idiot “. Heber weiß zu viel!“……das waren die Worte die Miscavige für Heber übrig hatte.

Diese Daten habe ich allesamt aus dem engen Kreis der RTC Mitglieder, einem sehr geschlossenen Kreis. Heber hat die Gewalt, die Missbräuche und den Hass von David Miscavige über die ganzen Jahre ertragen.

Ich will Euch wissen lassen, dass es 32 Mitglieder sind, die RTC angehörten und geflohen sind aus diesem Irrenhaus, und sie haben sich anschließend mit Marty Rathbun ( ex-Inspector General of the Religious Technology Center RTC) und Mike Rinder (ex-Executive Director of the Office of Special Affairs ) verbündet. (Als sie flohen hinterließen sie noch mindestens ein Dutzend Mitglieder dort.)
Mike Rinder hat bezeugt, das Miscavige….. Heber körperlich und mit Fäusten angegriffen hat, mindestens in 10 verschiedenen Gelegenheiten. Und das sind nur die Male, als Mike Rinder dabei gewesen ist, nicht die ganzen Male als Mike nicht dabei gewesen ist.

Heber stammt aus einer Familie die Polygamie betrieb – ein Zweig der exkommunizierten LDS Kirche (http://de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Jesu_Christi_der_Heiligen_der_Letzten_Tage) .
Hebers Vater hatte 8 Frauen und 52 Kinder. Diese Kinder wurden als Arbeitskräfte benutzt für ihre Familie. Sie mussten die Felder bestellen oder mussten andere schwere Arbeiten erledigen. Schläge und andere Missbräuche waren in so einer Umgebung an der Tagesordnung. Sein Vater benutzte sogar Elektro-Schocks, indem er zwei Kabel an eine Batterie anschloss, um die Kinder anzutreiben damit sie schneller und besser arbeiteten.

Heber erzählte uns diese Geschichten bezüglich der Polygamie des Vaters während wir, wie oft, an irgendwelchen Abendessen bei Veranstaltungen teilnahmen. Das war nicht eine Sache die Heber geheim hielt. Das war wie Heber als Kind gelebt hat. Da war diese schreckliche und tyrannisierende Art des Vaters kombiniert mit den Schmerzen, die er oft erdulden musste, die ihn dazu zwangen, aus seiner Jugend zu entfliehen.

Das obere Foto im Artikel zeigt David Miscavige der, wie es scheint, nett und anhänglich gegenüber Heber ist (es ist ein wenig so, wie die Liebe und Anhänglichkeit eines Raubtieres, bevor es der Beute das Blut aus den Adern saugt)

Mike Rinder zitiert das so:

Miscavige hat sich echte Puppen bauen lassen, die Heber darstellen sollten. Es waren sehr akkurate Reproduktionen von Heber, so eine Art Puppen die von Bauchrednern benutzt werden.
Miscavige ließ dann Heber diese Puppen auf seinen Schoß setzen,… damit dann Miscavige zu der Puppe reden konnte. Das diente dazu, um jedem zu beweisen, das Heber in Wahrheit nur wie ein Stück Holz sei und keine Reaktionen hatte. Jeder der Heber kennt kann über ihn sagen, das Heber genau das Gegenteil ist, von dem was Miscavige versuchte, ihm anzudichten.
Aber das ist alles Teil des Pakets, …..des Witzboldes und Herabsetzers David Miscavige… in dem Paket ist noch enthalten……..die ständigen Versuche, die Personen nieder zu machen, die in seiner Umgebung sind, ganz besonders diejenigen, die seiner Meinung nach eine Bedrohung für ihn darstellen, und die Popularität Hebers unter den Staffs und unter den Publics war eine wirkliche Bedrohung in den Augen Miscaviges.
Diese Puppen wurden sogar nach England geschickt zum IAS Event, um dort Heber ständigen Provokationen auszusetzen seitens Miscavige.
Ich habe in dieser ganzen Zeit nur einmal gesehen, das Heber sich Miscavige entgegen stellte, und zwar nach stundenlangen Misshandlungen und Beleidigungen seitens Miscavige, schüttete derselbe Miscavige, Heber eine Kontaktlinsen-Flüssigkeit ins Gesicht und anschließend Trockenmilch. Und das ist das wahre Verhalten des Leaders von Scientology.

Und inmitten des ganzen Glamours des IAS Events, geschahen genau hinter den Kulissen, diese Grausamkeiten und Missbräuche. Mike Rinder und Guillame Lesevre (ex -Executive Director International) wurden angewiesen, Mest-Arbeit zu machen. Das heißt harte, schwere körperliche Arbeit über Stunden hinweg. Für den Event trugen sie ihre Smokings, redeten mit dem Publikum, stiegen auf die Bühne, hielten ihr Reden, verließen das Podium, zogen wieder ihre Blaumänner an, um dann den Befehlen und der eisernen Faust, eines psychotischen Miscavige zu gehorchen!

Diese höchsten Führungskräfte wurden genau auf diese Weise erniedrigt, indem sie diese Arbeiten genau vor den Augen der anderen Sea Org Mitgliedern aus Saint Hill machen mussten, sei es in der Kantine und in den Schlafbereichen, und sogar auf der Weg zum Manor. Und obwohl es fast November war, wurde Heber zusammen mit Mike Rinder und Guillame Lesevre als Bestrafung, fast jeden Tag in den eiskalten See geworfen. An einem Tag rutschte Heber auf einer Stufe aus, und er tat sich dabei sehr weh. Sofort bezichtigte Miscavige ihn, das er OUT ETHISCH sei.

Nach all diesen Jahren der Verfolgung, rühmt sich nun David Miscavige damit, wie aufrichtig doch Heber jetzt sei gegenüber der Religion, und er verwöhnt ihn mit neuer Zuneigung, seitdem unser gemeinsamer Sohn vor kurzem gestorben ist, und das, obwohl Heber nie erlaubt wurde, ein wahrer Vater für unseren Sohn zu sein.
Heber ist behandelt worden wie ein Stück Mobiliar, wie ein Punching-Ball, wie eines von Miscaviges Schafen in seiner Herde, eine Herde, die von Miscavige bis ins letzte Detail kontrolliert wird, er entschied seine Zeiten, ob oder ob er nicht seinen Sohn sehen durfte, ob er sich um ihn kümmern durfte, ob er das Loch verlassen durfte, und ob Heber, oder ob er nicht kommunizieren durfte.
Das Handy von Heber wurde beschlagnahmt, und bevor unserem Sohn Alexander Jentzsch auferlegt wurde, sich von mir zu trennen (disconnection), sagte er mir oft, das, wenn er versuchte in der INT Base anzurufen, um seinen Vater an das Telefon zu bekommen, er es nie schaffte, seinen Vater zu sprechen. Er wurde jedes Mal erst in eine lange Warteschleife gestellt,…um ihn dann zu sagen, das sein Vater nicht verfügbar sei im Moment.

 

                                            Heber Jentzsch und Debbie Cook

Fortsetzung folgt

„ Kann denn so etwas sein, kann denn das wahr sein ???? “ Unsere Antwort darauf ist auch nur eine Frage……. „ Und wenn jaaaa ? “

Tanze……aber nur wie ich es will und mit wem ich will

 

Mit unserem ersten Beitrag möchten wir ein wenig auf die aktuelle Situation, die in der Scientology “Kirche“ herrscht, eingehen.

Es ist wohl ein Fakt, dass die Kirche massive Probleme hat, und dies nicht nur in Bezug auf schwindende Mitgliederanzahlen, sondern auch in Bezug auf Mitglieder, die in Wirklichkeit keine mehr sind, und die sich eigentlich mehr zu tickenden Zeitbomben entwickeln. Dieses Faktum weiß die Scientology Kirche nur zu genau,..und deswegen hat sich in vielen sogenannten Orgs eine Stimmung von Geheimnis, schleichender Druck, offensichtlichen und unterschwelligen Lügen entwickelt. Redet man z.B. mit einigen Staffs (Mitarbeiter einer Organisation), merkt man in erster Linie, das sie eigentlich fast gar nicht wissen, was außerhalb den Mauern der Kirche los ist. Besonders den jungen Staffs ist es fremd, das ein kalter Krieg außerhalb der Organisationen herrscht, der sich zwischen aktuellen Aussteigern und der Organisation abspielt.

Weltfremd und ohne Möglichkeit zu vergleichen was WAHR oder UNWAHR ist, werden sie in das „neue Zeitalter der Technologie von Scientology“ geschickt. Eine Antwort auf ihre Frage „Warum kritisiert eigentlich Herr X und Frau X die Kirche auf einmal so, obwohl sie doch schon so lange Scientologen, und beide doch so hoch ausgebildete Auditoren sind ?“ wird ihnen nicht erlaubt selbst herauszufinden, sondern die Organisation, oder besser gesagt OSA (Büro für spezielle Angelegenheiten) oder HCO (Hubbard Kommunikations Büro) kredenzt es ihnen schon fertig auf den Tisch. Natürlich auf jeden Aussteiger persönlich zurechtgeschnitten, so wie man es halt braucht, um den, den man umstimmen möchte, zu beeindrucken und wieder auf den „geraden“ Pfad zu bringen. Es gibt sogar einige Aussteiger, die mehrere verschiedene SP Declares ( ein SP ist eine SupressivPerson,eine unterdrückerische Person , oder man kann auch ein Exkommunizierter dazu sagen; und ein Declare ist eine öffentliche Erklärung) haben, von denen, je nach Realitätsstufe des Betrachters, das passende Declare gezeigt wird.  Man erklärt ihnen mit ein paar aus dem Zusammenhang gezogenen Referenzen (Schriften von LRH), warum Herr X und Frau X auf einmal so böse geworden sind, und das Kleid des Teufels auf Erden angezogen haben! Man warnt aber den Fragesteller auch, sich nicht zu viel mit diesen Dingen zu beschäftigen, denn das könnte seinen Weg in Richtung geistige Freiheit erheblich erschweren, oder gar die Türe verschließen. Der Weg der GEISTIGEN FREIHEIT ? Von welcher geistigen Freiheit reden wir hier also?  Wir reden hier von der geistigen Freiheit mit Restriktionen, die geistige Freiheit, die einem vorgeschrieben wird, die geistige Freiheit, bei der man nicht zu viele Fragen stellen darf, die geistige Freiheit, die keinerlei Zweifel duldet, die geistige Freiheit, die sich nur in vorgeschriebenen Grenzen abspielen darf,…….dies ist die  „geistige Freiheit der Scientology“ in der Organisation oder besser gesagt, die geistige Freiheit, die von ganz oben bis nach ganz unten geht, und sich wie eine Krankheit in den Organisationen verbreitet hat.

 Man darf also Tango tanzen, aber nicht nach der Musik die man gerne hören möchte, sondern nach einer Musik, die von einem kranken und KONTROLLFREIEM Management aufgelegt wird. Wer kontrolliert eigentlich das Management, das mittlerweile auf eine einzige Person geschrumpft ist?  Wer ist derjenige der sagt „heii Du, Du machst Fehler,….Etwas läuft falsch“ ……..die Antwort ist sehr einfach…….. KEINER!!!!! Man darf das Management nicht korrigieren, man darf das Management nicht darauf hinweisen, das etwas nicht so läuft, man darf es nicht, weil das Management DAVID MISCAVIGE heißt…..der selbsternannte Papst der Scientology Kirche.

Er ist Unantastbar,…er ist der, den man nicht kontrollieren braucht, er ist der, der keine Fehler macht und man ihn deswegen nicht kontrollieren muss. Er ist der, der mit den Geldern der Mitglieder machen kann was er will, ohne Rechenschafft abgeben zu müssen. Er ist der, der die Fehler bei anderen entdeckt, er ist der, der sogar die „Fehler“ entdeckt  hat, die  L Ron Hubbard nicht entdeckt hat. Er ist der, der die KSW Serie Nr. 1 (Die Funktionsfähigkeit der Scientology Erhalten) reorganisiert, und herausgefunden hat, das Hubbard falsch lag, als er schrieb: „Eins: Die korrekte Technologie haben“ und des Weiteren dazu schrieb „Der oben erwähnte Punkt Eins ist getan worden.“ Er ist der Godfather der Scientology Technologie. Und deswegen dürfen keine Führungskräfte, keine Staffs und schon gar nicht normale Scientology Mitglieder, obwohl sie tausende von Geldscheine dafür bezahlt haben, sich den Anweisungen oder den Korrekturen des David Miscaviges widersetzen oder gar daran zweifeln.

Monique Yingling, Millionen verdienende Star Anwältin der Scientology Kirche, oder besser gesagt des David Miscaviges, sagte einmal in einem Interview

 “ HERR MISCAVIGE……….. IST SCIENTOLOGY !!!! “

Wenn man aber trotzdem zu viele Fragen stellt, und wenn man aber trotzdem anfängt, an diesem ganzen Management  zu zweifeln, dann wird man mit aller Kraft daran erinnert, dass das Management als einziges  im Besitz des Schlüssels ist, die die Tür der geistigen Freiheit öffnet. Man wird unwiderruflich daran erinnert, dass das Management das Monopol auf alle Werkzeuge hat die man braucht, um durch die Tür zu kommen. “ Verbau Dir nicht den Weg in die Unendlichkeit“ ist der magische angstmachende Satz, der als letzter Notgriff benutzt wird, um das Mitglied davon zu überzeugen, das David Miscavige den direkten Draht zum Herrgott hat, und über Leben und Tod der Menschheit entscheidet.

L Ron Hubbard hatte eine ganz andere Idee was den Menschen betraf. Er hat nie gewollt, dass Menschen zu Sklaven werden.  Er wollte, das Menschen frei, stark und selbstbestimmt werden. Das war sein Ziel !

Und wir möchten diesen ersten Artikel genau mit seinen Worten beenden, Worte, die David Miscavige und einige seiner Bewunderer und Fürsprecher versuchen zu zerstören !

Auszug aus dem Glaubensbekenntnis der Scientology Kirche :

Das alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, frei zu denken, frei zu sprechen, ihre eigenen Meinungen frei zu schreiben und den Meinungen anderer zu entgegnen oder sich darüber zu äußern oder darüber zu schreiben.